Das Coronavirus fährt im Kreis Rottweil Achterbahn. Mal geht es mit der Inzidenz rauf, mal runter. Am Mittwoch geht’s runter. Foto: © peterschreiber.media - stock.adobe.com

Wieder einmal gibt die neue Zahl zur Inzidenz Anlass zu Hoffnungen für den Kreis Rottweil. Am Mittwoch meldet das Landesgesundheitsamt einen Wert von 42,2.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Kreis Rottweil - Fast schon könnte man den Eindruck gewinnen, das Coronavirus macht sich einen Spaß mit uns. Einmal springt die Inzidenz unter die 50er-Grenze, ein anderes Mal darüber. Am Mittwoch geht es nach unten, was an und für sich ein gutes Zeichen ist.

Zur Zahl: Das Landesgesundheitsamt weist für den Kreis Rottweil eine Inzidenz von 42,2 aus. Am Dienstag lag der Wert noch bei 54,3. Die 50er- und die 35er-Grenzen bei der Inzidenz sind bedeutsam für weitere Lockerungen. Mal sehen, ob sich der Trend im Kreis nach unten verstetigt.

Lesen Sie auch: Testzentren im Kreis Rottweil wegen Hygienemängeln geschlossen

Der Kreis Tuttlingen wiederum muss sich am Mittwoch mal wieder mit einer höheren Inzidenz befassen. 59,7 beträgt der Wert – es ist landesweit der schlechteste. Der Zollernalbkreis bleibt ein Phänomen. Der einstige Problemkreis ist inzwischen ein Musterknabe. Der Wert liegt dort bei 26,4.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: