Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Inzidenz bei 80,1 46 neue Corona-Fälle im Kreis Rottweil am Wochenende

Von
Die Pandemie greift im Kreis Rottweil um sich. Foto: Corona Borealis stock.adobe.com

Kreis Rottweil - Am Samstag und Sonntag ist die Zahl der positiv getesteten Menschen im Kreis Rottweil um 46 Fälle gestiegen. Die meisten Fälle gibt es in Sulz und Rottweil.

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Kreis Rottweil liegt laut Landesgesundheitsamt bei  80,1.

Am frühen Sonntagabend meldet die Kreisbehörde einen Zuwachs an Corona-Fällen im Kreis gegenüber dem Freitag um 46 Stück. Seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr sind nun 972 Menschen positiv auf das neue Coronavirus getestet worden.

180 Fälle gelten als aktiv, es bleibt bei 27 Todesfällen.

Die meisten offenen Fälle gibt es in Sulz (40), gefolgt von Rottweil (31), Oberndorf (17), Dunningen (13), Schramberg (12), Dornhan (10), Schiltach (7), Dietingen (7), Bösingen (7), Wellendingen (7), Vöhringen (6), Fluorn-Winzeln (6), Epfendorf (6), Zimmern (5), Aichhalden (3), Deißlingen (3). Ohne Infizierte sind Schenkenzell, Lauterbach, Eschbronn, Hardt und Villingendorf.

Artikel bewerten
53
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.