Citizens-Coach Pep Guardiola. Foto: Scarff

Internationaler Fußball: Guardiola-Elf wartet auf das Cas-Urteil am Montag. 

Pep Guardiola verschwendet an die so gefürchtete wie millionenschwere Niederlage keinen Gedanken. Wird Manchester Citys Coach gefragt, wie zuversichtlich er dem mit Spannung erwarteten Cas-Urteil über die Europapokal-Sperre des Scheich-Klubs entgegenblickt, sagt er kurz: "Sehr." An diesem Montag weiß er mehr.

Die Champions League für zwei Jahre ohne Manchester City, wegfallende Einnahmen in Millionen-Höhe: Das war alles schon beschlossene Sache, als das unabhängige Finanzkontrollgremium der Europäischen Fußball-Union (Uefa) am 14. Februar die Citizens aufgrund von "schwerwiegenden Verstößen" gegen das Financial Fairplay mit dem Bann belegte. City bestritt die Vorwürfe, unrechtmäßige Geldzuwendungen durch seine arabischen Investoren erhalten zu haben, und zog vor den Internationalen Sportgerichtshof Cas. Wie das Ganze ausgeht, wird dieser nun bekannt geben.

Bezüglich der Champions-League-Teilnahme, die Manchester am Samstag mit dem 5:0-Sieg bei Brighton & Hove Albion sportlich sicherte, positionierte sich Guardiola noch einmal klar: "Wir verdienen die Qualifikation, wir haben sie auf dem Platz gewonnen."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: