Der Ball landete in der vergangenen Saison oft im Netz von Inter Schwenningen. Foto: Eibner

Während die Reserve des A2-Meisters BSV 07 Schwenningen hinter Titelträger und B2-Aufsteiger SV Zimmern III mit 39 Punkten und 77:14 Toren die Chance hat, in der Relegation den Aufstieg zu schaffen, startete der neue Club Inter Schwenningen sein Premierejahr.

Das Team bezahlte ordentlich Lehrgeld. Das nüchterne Ergebnis: 16 Begegnungen, kein Sieg, 15 Niederlagen und satte 14:106 Gegentreffer. Den einen mageren Punkt gab es am 23. April beim 0:0 gegen den FC Göllsdorf II.