Eine riesige Bandbreite an Ausbildungsberufen: die „starter“ bietet jede Menge Zukunftschancen Foto: Stadt Rottweil

Die große „starter“-Ausbildungsmesse in Rottweil öffnet am 23. und 24. Juni ihre Pforten. Hier können junge Menschen in die Welt der Berufe eintauchen. Hier sind alle Infos zum Angebot auf der Messe.

Zur beliebten und weit über die Region hinaus bekannten „starter“-Ausbildungsmesse laden die Wirtschaftsförderung der Stadt Rottweil und die gut 95 Aussteller am Freitag und Samstag, 23. und 24. Juni, in die Rottweiler Stadt- und Stallhalle ein.

„Den künftigen Auszubildenden die Möglichkeit zu geben, direkt mit Ausbildungsleitern und Auszubildenden Kontakte zu knüpfen, sich zu informieren und Einblicke in die Unternehmen zu gewinnen, ist elementar für den Berufswahlprozess. Junge Menschen für ihre Heimat und die Firmen in der Region zu begeistern, sie zu gewinnen und in der Region zu halten, sind die großen Ziele der Messe“, betont Oberbürgermeister Christian Ruf.

Fokus auf der Pflege und Sozialem

Über die Jahre hat sich die „starter“-Ausbildungsmesse zu einer der wichtigsten Plattformen für Berufsanfänger, Eltern und Interessierte, aber auch für Unternehmen und Institutionen in der Region entwickelt. 95 Betriebe aus Industrie, Dienstleistung, Handel und Handwerk präsentieren sich, informieren und laden zu Gesprächen ein. In diesem Jahr ist der Fokus besonders auf die Bereiche Pflege und Soziales gerichtet. „Wir haben im Pflegebereich drei neue Aussteller“, freut sich Messeorganisatorin Bettina Weigl von der städtischen Wirtschaftsförderung. Die Nachfrage an der Teilnahme sei diesmal sehr groß gewesen, ergänzt sie.

In der Stadthalle, der Stallhalle, im Messezelt und auf dem Freigelände haben die Besucher ausgiebig Möglichkeit, die Firmen kennenzulernen, Ausbildungsberufe zu entdecken, sich über die Berufswelt zu informieren und mit Azubis und Ausbildungsleitern ins Gespräch zu kommen.

Auch Handwerk wieder mit dabei

Die gesamte Bandbreite und Vielfalt zeigt auch in diesem Jahr wieder das Handwerk in Halle 2, „was mich ganz besonders freut“, so Bettina Weigl. Das Handwerk präsentiert sich beim Handwerkerforum der Kreishandwerkerschaft Rottweil in der Stallhalle. Es präsentieren sich die Schreiner und die Zimmerer sowie die Maler und auch die Präsenz der Schornsteinfeger und Fleischer ist geplant. Auf dem Außengelände ist die Bau-Innung Rottweil mit dem Bau-Ausbildungsanhänger vertreten. Sie bieten neben vielerlei Informationen auch Stationen, an denen die Schüler selbst etwas ausprobieren können und sich über die Vielfalt des Handwerks sowie die Karrierechancen informieren können.

Eltern sind wichtige Begleiter bei der Berufswahl

Am ersten Ausstellungstag werden sich überwiegend Schüler auf der Messe informieren. Am zweiten Messetag, am Samstag, 24. Juni, steht die Veranstaltung den Schülern gemeinsam mit ihren Eltern offen, „denn Eltern sind die wichtigsten Begleiter in Sachen Berufswahl“, weiß Bettina Weigl. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit bietet eine Impulsveranstaltung speziell für Eltern an. Katrin Friedel und Jan Buschmann von der Berufsberatung erklären unter anderem den Berufswahlfahrplan und geben Tipps, wie man Übergänge im Lebenslauf richtig herausarbeitet. Die Veranstaltung findet auf der Messe am Samstag, 24. Juni, um 11 Uhr und um 13 Uhr am Stand der Agentur für Arbeit statt. Anmeldungen sind bis zu drei Tage vor Beginn der Messe unter der E-Mail-Adresse Rottweil.Berufsberatung@arbeitsagentur.de möglich. Für eine kurzfristige Teilnahme ist eine Kontaktaufnahme direkt am Stand der Agentur für Arbeit möglich.

Die Pforten öffnen sich am Freitag, 23. Juni, um 9 Uhr. Über das starter-Navi können sich die Klassen bereits im Vorfeld mit den Messethemen auseinandersetzen und ihre Touren, je nach Interesse, selbst planen. Zudem gibt es auch eine Last-Minute-Börse für Jobs und Praktikumsplätze.

Die Messe ist am Freitag von 9 bis 16 Uhr und am Samstag von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Unter www.starter-rottweil.de gibt es weitere Infos.