Ausgezeichnet (von links): Verena Kimmi, Sebastian Jung und Karina Nester. Foto: Trescher

Musikverein: Gemeinsame Jugendkapelle mit Stetten im Jahr 2021 gestartet / 25 Kinder aktiv

Dass sich Engagement auszahlt, stellte die Musikkapelle Villingendorf bei der Mitgliederversammlung fest. Außerdem wurden drei aktive Mitglieder ausgezeichnet.

Villingendorf. Vorsitzende Karina Nester zog ein Resümee des vergangenen Jahres. "Glücklicherweise konnte die Fasnet sowie die geplanten Altpapier- und Alteisensammlungen durchgeführt werden, womit zumindest ein Teil der ursprünglichen Einnahmen generiert werden konnte."

Karina Nester betonte das Engagement ihrer Vorstandskollegen, die in zahlreichen Onlinesitzungen gemeinsam Hygienekonzepte und mögliche alternative Aktivitäten erörterten und dabei immer die Gesundheit der Mitglieder im Vordergrund hatten.

Das Jahr 2020 habe gezeigt, wie stark der Verein sei, so Karina Nester. Das Interesse an den wenigen Proben, war sehr groß, so dass in Schichten geprobt werden musste.

Die Berichte der Funktionäre bezeugten trotz der enormen Einschränkungen durch die Pandemie von einem erfolgreichen Vereinsjahr. Dieses wurde laut Bericht des Kassiers David Doster mit einem Überschuss abgeschlossen. Die beiden Kassenprüfer, Karl-Heinz Bachmann und Thomas Wagner, bestätigten David Doster eine einwandfreie Kassenprüfung.

Schriftführerin Isabell Nester verlas die einzelnen Termine und Aktivitäten der Musikkapelle. Die Jugendleiterinnen, Judith Gaiselmann und Sandra Kühl, berichteten von den Aktivitäten der Jugendlichen. Es befänden sich 22 Kinder in Ausbildung, dank Onlineunterricht fanden die Übungsstunden wie bisher statt.

In 2020 wurde der Grundstein für eine Kooperation zur Gründung einer Jugendkapelle des Musikvereins Stetten o. R. und der Musikkapelle Villingendorf gelegt. Jedoch musste der aktive Start pandemiebedingt verschoben werden. In 2021 probten und musizierten schließlich 25 Kinder gemeinsam. Der Musiknachwuchs war ebenfalls fleißig. So hat Laura Kühl den D1-Lehrgang erfolgreich absolviert.

Bürgermeister Marcus Türk betonte die Wichtigkeit des engen Austausches zwischen Gemeinde und Vereine, um gemeinsam Lösungen und Wege in dieser schwierigen Zeit zu finden.

Bei den Wahlen gab es keine personellen Veränderungen, die bisherigen Amtsinhaber führen die Ämter weiterhin aus. Anschließend wurde die Definition zur Ernennung der Ehrenmitgliedschaft neu gefasst und dieser Änderung einstimmig zugestimmt.

Karl-Heinz Villinger vom Kreisverband Rottweil-Tuttlingen ehrte drei Musiker für langjährige, aktive Tätigkeit. Sebastian Jung und Verena Kimmi wurden für 20-jährige aktive Tätigkeit mit der silbernen Ehrennadel des Blasmusikkreisverbandes und Karina Nester für 15 Jahre Vorstandstätigkeit mit der Fördermedaille in Silber und einer Urkunde des Blasmusikverbandes ausgezeichnet.

Anschließend sprach Karina Nester vielen Mitgliedern und Helfern Dank und Anerkennung aus, die den Verein während des vergangenen Jahres unterstützt hatten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: