Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

In Streit verwickelt Hilfsbereitschaft zahlt sich nicht aus

Von
Symbolbild Foto: Leserfoto: casio

Ludwigsburg - Unversehens ist ein 19-Jähriger am Dienstagabend in Ludwigsburg in einen Beziehungsstreit verwickelt worden - und das nur, weil er hilfsbereit sein wollte.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der junge Mann einer 34 Jahre alten Frau dabei geholfen, einen Teppich in ihre Wohnung zu tragen. Als er danach seiner Wege gehen wollte, wurde er auf der Straße von dem 38-jährigen Ex-Freund der Frau angehalten und rüde beschimpft.

Als die 34-Jährige die Situation aufklären wollte, bekam sie von ihrem Ex-Freund eine Ohrfeige verpasst. Als er sie dann noch würgte, griff der 19-Jährige ein und versetzte dem Mann einen Faustschlag. Daraufhin ließ der 38-Jährige von seiner Ex-Freundin ab und flüchtete. Die Polizei konnte ihn aber kurz darauf festnehmen.

Er und seine ehemalige Lebensgefährtin waren beide erheblich betrunken. Während sie ärztliche Hilfe ablehnte, wurde er zur Ausnüchterung ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.