Erfolgreiches Trainerteam: Pascal Reinhardt (links) und Emanuele Ingrao hätten mit diesem Erfolg ihrer Mannschaft in der laufenden Verbandsligasaison beide so nicht gerechnet. Foto: Wagner

Verbandsliga: Fast schon ein Derby für den FC Holzhausen beim VfL Sindelfingen

Fast sensationell immer noch ungeschlagen ist die Truppe von Emanuele Ingrao, Pascal Reinhardt und Oliver Grathwol aus Holzhausen. Die heimische Verbandsligaelf reist am Samstag mit satten 14 Zählern mehr auf dem Konto als der VfL in die Daimlerstadt ins Floschen-Stadion.

VfL Sindelfingen - FC Holzhausen (Samstag, 15.30 Uhr). "Wenn uns das jemand vor der Runde gesagt hätte, wir hätten sofort unterschrieben", so Pascal Reinhardt, der eine Teil des erfolgreichen Trainerduos. Das Match gegen den VfL ist in der Verbandsliga ja schon so etwas wie ein Derby – trotz des räumlichen Abstands.

Viel besser, als der Tabellenrang aussagt

Den Sindelfinger Trainer Roberto Klug, wie auch deren langjährigen Torjäger Oliver Glotzmann kennt Reinhardt noch aus Nagolder Zeiten. "Sindelfingen ist viel besser, als deren Tabellenrang aussagt, da müssen wir bessere Entscheidungen fällen als zuletzt, obwohl wir erfolgreich waren", weiß man in Holzhausen, den Spitzenrang richtig einzuordnen, obwohl ein bisschen träumen erlaubt ist.

Personell sieht es bei Holzhausen nicht mehr ganz so optimal aus, wie noch in den vergangenen Wochen. Julian Oberle hat sich beim Siel gegen Neu-Ulm am Wochenende am Sprunggelenk verletzt und fällt wohl aus, genau wie Enrico Huss, dessen Knieprobleme wieder akut sind. Auch mit Simon Bok ist wohl nicht zu rechnen. Auch der Einsatz von Kevin Müller ist fraglich. Auf der Torhüterposition hat das Trainerteam noch keine Entscheidung getroffen.

Makellose Bilanz soll erhalten bleiben

Ein Vorteil für die Ingrao/Reinhardt-Elf könnte es auch sein, dass die Sindelfinger bereits am Mittwoch gegen Calcio Leinfelden/Echterdingen ein Nachholspiel auswärts zu bestreiten hatten. Dieses ging mit 1:0 verloren. Auf jeden Fall will der Gast alles daran setzen, die bisher makellose Bilanz am Samstag in Sindelfingen zu behalten.