Bei der Impfaktion in den Donauhallen im Juli – sie lockte viele Impfwillige nach Donauschingen und soll deshalb wiederholt werden. Foto: Rademacher

So langsam nimmt das Impfen im Kreisgebiet an Fahrt auf. Mittlerweile ist für das Kreis-Impfzentrum in Schwenningen kein Termin mehr notwendig, zudem finden in den Gemeinden vermehrt Sonder-Impfaktionen statt.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Donaueschingen - Zuletzt auch in Donaueschingen. Nach dieser Aktion der Südbaar-Städte sei bereits eine weitere in Planung, heißt es aus dem Donaueschinger Rathaus.

Am Sonntag, 8. August, können sich alle Bürger der Südbaar-Städte Donaueschingen, Bräunlingen, Blumberg und Hüfingen von 10 bis 12 Uhr und von 12.30 bis 14.30 Uhr in den Donauhallen impfen lassen.

Termin nicht erforderlich

Wie bei den Aktionen zuvor sei der Termin jedoch grundsätzlich für alle offen. Eine Terminvereinbarung vorab sei nicht erforderlich. Zum Einsatz kommt an diesem Tag ein mRNA-Impfstoff, voraussichtlich der Hersteller Biontech oder Moderna, sowie der Impfstoff von Johnson und Johnson, bei dem lediglich eine Dosis notwendig. Die Impfungen wird ein mobiles Impfteam des Zentralen Impfzentrums in Offenburg vornehmen.

Der Termin für die Zweitimpfung mit dem mRNA-Impfstoff steht auch schon fest: Er ist für Sonntag, 5. September, vorgesehen.

500 zusätzliche Dosen

"500 zusätzliche Impfungen können wir unseren Bürgern an diesem zusätzlichen Impftag anbieten", so der Aufruf der Südbaar-Bürgermeister Micha Bächle, Michael Kollmeier und Markus Keller sowie von Oberbürgermeister Erik Pauly.

Man hoffe, dass die Resonanz auch dieses Mal so gut sei, wie bei den vergangenen Pop-up-Impfaktionen. "Und auch jetzt appellieren wir erneut an unsere Bürger: Lassen Sie sich impfen! Mit dieser Aktion können Sie den Schutz vor Corona schnell und unkompliziert vornehmen lassen. Gemeinsam haben wir bei der Eindämmung der Pandemie viel erreicht.

Die Impfungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Pandemiebekämpfung." Zum Impfen müssen folgende Unterlagen mitgebracht werden: Ausweis (Personalausweis oder Reisepass), Impfpass (falls keiner vorhanden ist, wird eine Impfbescheinigung ausgestellt) und die elektronische Gesundheitskarte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: