Mit dem Janssen-Impfstoff von Johnson & Johnson erstgeimpft? Viele wissen nicht, ab wann sie dann als geboostert gelten. Foto: imago/Zoonar//Marvin Samuel

Wer sich mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson impfen ließ, brauchte für die Grundimmunisierung nur eine Dosis. Doch Corona-Apps zeigen nach einer Auffrischimpfung oft keinen „Booster“-Status an. Was die Ministerien sagen – und wie Betroffene bei 2G plus trotzdem ins Restaurant kommen.

Berlin/Stuttgart - Mesut C. ist verärgert. Er sei großer Befürworter der Impfungen gegen Covid19, schreibt er ans Landessozialministerium in Stuttgart. Doch nun fühlt er sich ungerecht behandelt, weil er seine Erstimpfung mit dem Vakzin Janssen des Herstellers Johnson & Johnson erhalten hat. „Weil für die Grundimmunisierung mit Janssen nur eine Impfung nötig ist, erkennt die Cov-Pass App die Boosterimpfung nicht als Booster an“, schreibt er. Stattdessen werde die Impfung als Zweitimpfung der Grundimmunisierung behandelt, erst nach 14 Tagen wird in der App demnach der „vollständige“ Impfstatus angezeigt.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€