Im Haus der Betreuung und Pflege "Am Stockenberg" haben sich alle Mitarbeiter impfen lassen. In anderen Einrichtungen ist die Lage dagegen deutlich angespannter. Foto: Steinmetz

An diesem Mittwoch ist die einrichtungsbezogene Impfpflicht in Kraft getreten. Wer in der Pflege arbeitet und nicht geimpft ist, darf nicht mehr arbeiten – eigentlich. Viele Pflegeeinrichtungen können auf die Arbeitskräfte nicht verzichten und warten deswegen, bis das Gesundheitsamt aktiv wird.

Sulz/Dornhan - "Ich kann meine Bewohner nicht mehr versorgen, wenn die Ungeimpften daheim bleiben. Dann können wir den Laden dicht machen", sagt Elke Wegenast vom Altersheim Patmos. Wie viele ihrer Kollegen findet auch sie die Impfpflicht ungerecht: "Ich kann nicht den Berufsstand in die Ecke drängen, die müssen sich impfen lassen – und dann so viele andere davon ausnehmen."

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen