Geduldig anstehen heißt es für die vielen Impfwilligen vor der Furtwanger Festhalle. Foto: Heimpel

Schlangestehen hieß es am Donnerstag für die Impfwilligen in Furtwangen: Im Rahmen der großen Impf-Kampagne war der Impfbus des Schwarzwald-Baar-Kreises nach Furtwangen gekommen. Aber nicht jeder, der wollte, bekam den begehrten Piks.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Furtwangen - In der Festhalle fand eine Impfaktion in Kooperation mit der Stadt Furtwangen statt. Bereits um 9 Uhr standen die ersten Interessenten an der Festhalle, um 11 Uhr begann die Aktion.

150 Dosen des Impfstoffes von Biontech standen bereit. Hermann Fengler von der Stadtverwaltung verteilte an die Impfwilligen in der Reihenfolge ihrer Ankunft 150 nummerierte Zettel. Diese Nummer entschied über die Reihenfolge, wann die Impfwilligen in die Festhalle eingelassen wurden. Davor hieß es stundenlang auf dem Gehweg oder auf dem Schulhof der Friedrichschule zu warten.

Um 11.30 Uhr wurde die letzte Nummer ausgegeben. Danach kamen noch etwa 50 weitere Interessenten, die Hermann Fengler aber mangels Impfstoff abweisen musste. Gegen 16 Uhr war die Impfaktion beendet.