Bald gibts auch in Jungingen den Impf-Piks. Foto: Willnow

Wie in der jüngsten Gemeinderatssitzung am vergangenen Donnerstag berichtet, findet in Jungingen eine Impfaktion statt. Außerdem organisiert die Gemeinde eine Testmöglichkeit.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Jungingen - Wir haben die wichtigsten Infos zu den Impfterminen und den Coronatests in Jungingen zusammengestellt:

Dreikönigsimpfen

Das "Dreikönigsimpfen" wird der Impfarzt Ares Klöbele aus Starzach unterstützen. Er half bereits zahlreichen Impfaktionen im Zollernalbkreis. Den Kontakt zu Bürgermeister Oliver Simmendinger vermittelte der Notfallsanitäter und Junginger Gemeinderat Matthias Kohler. Der Bauhof baut kümmert sich um den Aufbau der Impfstationen, die Verwaltung organisiert und die Feuerwehr rückt mit Personal an. Auch der DRK-Ortsverein Ringingen unterstützt die Aktion mit einem eigens dafür eingerichteten Fahrdienst (mit Tragestuhl).

Rathauschef Simmendinger fragte im Vorfeld auch bei den Gewerbetreibenden an, die sich nicht nur über das Angebot freuten, sondern dies mit insgesamt fast 150 Impfterminen für Mitarbeiter gut angenommen haben.

Biontech und Moderna

Grundsätzlich erhältlich sind die Impfstoffe der Hersteller Biontech (bis 30 Jahre) und Moderna (ab 30 Jahre). Geimpft werden Personen ab 12 Jahren, dabei spielt es keine Rolle, ob es Erst-, Zweit- oder Boosterimpfungen sind.

Oliver Simmendinger freut sich über den großen Zuspruch und die Möglichkeit, eine solche Aktion auch für Menschen über das Gemeindegebiet hinaus machen zu können. Buchungen aus anderen Killertalgemeinden seien bereits eingegangen.

Wie Simmendinger sagt, gebe es weiterhin genügend freie Kapazitäten, man plane bis zu 800 Impftermine. Dies ist nur möglich, weil insgesamt drei Impfkabinen besetzt sind (siehe Info).

Coronatests

Insbesondere aufgrund der strenger werdenden Corona-Regeln, bietet die Gemeinde Jungingen nun auch wieder die Möglichkeit von Bürgertests an. Dazu konnte die Notarztdienst Zollernalb gGmbH aus Hechingen gewonnen werden.

Die Gemeinde stellt die Infrastruktur und Räumlichkeiten im Rathaus (Gemeindesaal) zur Verfügung – die Testungen selbst führt jedoch der Dienstleister durch.

PCR-Tests

Zusätzlich zu den üblichen Schnelltests werden im Testzentrum in Jungingen PCR-Tests angeboten, die beispielsweise nach Verdacht auf eine Corona-Infektion oder für bestimmte Situationen erforderlich sind. Das Testergebnis erhält der Bürger in digitaler oder gedruckter Form auf das Smartphone/Handy (siehe Info).

Die kostenfreien Tests sind unter anderem nötig, um das Junginger Hallenbad am 5., 7. und 9. Januar zu besuchen.

Info: Termine, Anmeldung und Zeiten

Impfungen:

Das "Dreikönigsimpfen" findet am Freitag, 7. Januar, von 9 bis 17 Uhr statt. Eine Anmeldung/Terminbuchung ist unbedingt erforderlich. Dies erfolgt idealerweise über die Internetseite der Gemeinde (www.jungingen.de). Termine können auch für Angehörige gebucht werden, die am Computer nicht so fit sind und Hilfe benötigen.

Wer sich anmeldet, erhält die entsprechenden Formulare per E-Mail und muss diese für einen schnellen Ablauf möglichst ausgefüllt mitbringen – geimpft wird im drei Minuten-Takt. Sollte sich ein noch höherer Bedarf abzeichnen, könnten die Kapazitäten erhöht werden.

Tests:

Bereits für diese Woche sind folgende Öffnungszeiten geplant:

Donnerstag, 23. Dezember: 18 bis 20.30 Uhr; Freitag, 24. Dezember: 9.30 bis 12 Uhr; Montag, 27. Dezember: 18 bis 20.30 Uhr.

Ab dem 4. Januar gelten diese Öffnungszeiten: dienstags 18.15 bis 19.45 Uhr; donnerstags 18.15 bis 19.45 Uhr; samstags 9 bis 12 Uhr.