Die Haigerlocher sind begeisterte Stadtradler. Einen Tag vor dem offiziellen Ende der 21-tägigen Aktion belegen die 28 Teams aus dem Stadtgebiet unter den 13 Kommunen des Zollernalbkreises Platz eins. Foto: (c)Scholz & Volkmer

Läuft: Abgesehen von zwei Ausnahmen treten die Haigerlocher Stadtradel-Teams fleißig in die Pedale. Die Kommune liegt deshalb mit fast 48 000 erradelten Kilometern auf Platz eins im Zollernalbkreis.

Haigerloch - Offiziell endet die Stadtradel-Aktion nach drei Wochen am Samstag, 2. Juli. Bis dahin haben die in 28 Teams gemeldeten 190 Radlerinnen und Radler noch Zeit, weitere Kilometer mit dem Rad zurückzulegen und somit gemeinsam ein Zeichen für nachhaltige Mobilität zu setzen. Dass in Haigerloch das Radfahren einen hohen Stellenwert hat – sei es als Ersatz fürs Auto oder als Freizeitbeschäftigung – zeigt sich auch bei der aktuellen Stadtradelaktion. Stand Donnerstagabend haben die mal größeren, mal kleineren Radmannschaften 47 928 Kilometer gesammelt und damit den Ausstoß von sieben Tonnen CO vermieden, wenn sie die selbe Strecke mit benzin- oder dieselbetriebenen Fahrzeugen zurückgelegt hätten.

28 Teams erradeln fast 48000 Kilometer

Mit diesem Ergebnis liegt Haigerloch unter den 13 Teilnehmerkommunen aus dem Zollernalbkreis aktuell auf Platz eins. Auf Platz zwei folgt Meßstetten mit 41685 geradelten Kilometern vor Albstadt mit 41649 Kilometern. Um den Ehrenplatz hinter dem Städtle dürfte bis Samstag also noch ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen entbrennen.

Im innerstädtischen Teamvergleich liegt der Wanderverein Owingen unangefochten mit 8607 Kilometern an der Spitze. Ihm folgen der Förderverein für Kultur und Sport aus Bittelbronn (5581 Kilometer) und der Narrenverein "Weildorfer Storchen" (4599 Kilometer). Die Storchen sind mit 22 Teilnehmern auch das mit Abstand stärkste Team.

Schon 2020 den ersten Platz belegt

Dass die Haigerlocher enthusiastische Stadtradler sind, haben sie in den vergangenen beiden Jahren hinreichend unter Beweis gestellt. Im Jahr 2020 hatte 138 Haigerlocher Radler und Radlerinnen die Kommune im Zollernalbkreis mit 27 220 Kilometern schon einmal auf Platz eins katapultiert.Vergangenes Jahr war das Ergebnis sogar noch besser: 22 Teams mit 146 Teilnehmenden schafften 40 650 Kilometer. Pro Kopf wurden 278 Kilometer geradelt. Allerdings reichte es im Kommunenvergleich nur zu Platz zwei, Albstadt war beim Stadtradeln 2021 mit fast 70 000 Kilometern nicht zu schlagen.