Die Organisatoren des ersten Bobbycar-Rennens in der Ebinger Marktstraße drücken die Daumen, dass es ein Erfolg wird (von links): Martin Braun, Christine Seizinger, Oberbürgermeister Roland Tralmer, Ronja Schumacher und Axel Mayer vom Stadtplanungsamt sowie (vorne) Markus Ringle und Mona Lehmann, die sportliche persönliche Referentin des Oberbürgermeisters. Foto: Karina Eyrich

Das Gefälle in der Marktstraße – beim Bummeln eher ein Malus – ist für eine in der Region einmalige Veranstaltung der unverzichtbare Bonus: Ein Bobbycar-Rennen steigt am Sonntag, 24. März, in Ebingen – und am Abend zuvor ein Nachtrennen.

„Gegen Stillstand hilft Bewegung“, sagt Oberbürgermeister Roland Tralmer und freut sich über die Idee der BeSave-Geschäftsführer Martin Braun und Markus Ringle, am Samstag und Sonntag, 23. und 24. März, in der Ebinger Marktstraße ein Bobbycar-Night-Race und ein Bobbycar-Rennen zu organisieren – gefördert vom Programm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ (ZIZ): In der Ausschreibung „Erlebnisstadt“ habe das ungewöhnliche Rennen das Rennen gemacht, sagt Axel Mayer, Leiter des Stadtplanungsamtes, und fügt schmunzelnd hinzu: „Das passt hervorragend zum parallel laufenden Mobilitätskonzept.“