Die Polizisten fanden in dem Anhänger sechs junge Männer ohne Personaldokumente. (Symbolbild) Foto: Pixabay

Bei der Überprüfung eines Lastwagen-Anhängers sind in Horb am Mittwoch sechs Menschen gefunden worden, die offenbar nach Deutschland eingeschleust werden sollten.

Horb - Ein Lastwagen-Fahrer hat gegen 14.45 Uhr Stimmen und Klopfgeräusche aus dem Anhänger seines Gespanns gehört. Die daraufhin verständigte Polizei öffnete den Anhänger im Beisein des Fahrers. Neben der Fracht befanden sich darin sechs junge Männer ohne Personaldokumente, vermutlich aus Afghanistan stammend. Nach Stand der Ermittlungen wurden sie ohne Wissen des Lastwagen-Fahrers in den verplombten Anhänger gebracht. Die jungen Männer waren nicht verletzt. 
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: