Wo ist der Schottische Hirtenhund Iven? Foto: Archiv

Mittlerweile sind 18 Tage vergangen, seit sich der Schottische Hirtenhund Iven selbstständig gemacht hat. 

Bad Herrenalb -  Seine Besitzer haben "Himmel und Hölle" in Bewegung gesetzt, um mit Suchtrupp, Flyern und Aushängen den Aufenthaltsort ihres Hundes ausfindig zu machen. Doch bislang gibt es keine positiven Meldungen zu berichten.

Trauer hat sich bei den Hundehaltern ausgebreitet. Und daher ist es verständlich, dass sie nicht darüber sprechen möchten.

Kein Schutz vor Kälte

Auch die Einschätzungen eines befragten Tierarztes sehen nicht gerade positiv aus. Starke Regenfälle und zudem die nachfolgenden Schneemassen mit extrem niedrigen Temperaturen von minus zehn Grad Celsius lassen vermuten, dass der an Menschen gewöhnte Hund zum einen nicht ausreichend Nahrung gefunden und zum anderen keinen geeigneten Schutz vor der Kälte gefunden hat.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: