Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hüfingen Rauschende Party zum Geburtstag

Von
In schwarzen Anzügen gratulierten die "Sembadischen Senfoniker" aus Vöhrenbach dem "Cyankali Bontett" beim Galaabend in der Hüfinger Festhalle zum 25. Geburtstag. Foto: Maier Foto: Schwarzwälder-Bote

Hüfingen (dm). Das 25. "Geburtstagsfäscht" des Cyankali Bontetts aus Aufen bot mit seiner Bombenstimmung alles, was zu einem Abend mit Jubiläumshochstimmung dazugehört: Die Besucher waren in der Hüfinger Festhalle von den fünf Programmpunkten hell auf begeistert.

Nach jedem Auftritt wurde mit frenetischem Applaus eine Zugabe gefordert, die trotz Zeitlimits die Stimmung weiter steigerte. Jeder Vortrag hätte für sich allein einen tollen Abend beschert. Doch gerade die Aneinanderreihung von Höhepunkten machte den Jubiläumsabend einzigartig, der allen sicher noch lange in Erinnerung bleibt. "Ein gelungener Abend, so wie wir es uns vorgestellt hatten", stellte denn Cyankalisprecher Georg Langenbacher fest und traf den Nagel auf den Kopf. Ein Hauch des "AmViehTheaters" wehte bei der witzigen Moderation von Hans Kindler durch die Festhalle, der es gut verstand das Publikum in Bann zu ziehen.

Schon beim ersten Marsch zeigten die "La Paloma Boys" aus Ravensburg ihr herausragendes musikalisches Niveau, vor allem das Trompetentrio und der Ansager brillierten. Beim Beatlessong "Hey Jude" stand der ganze Saal, sang mit und heite die Stimmung an. Als Geburtstagskind bot das "Cyankali Bontett" eine musikalische Zeitreise durch die vergangenen 25 Jahre und entführte sogar ins Rotlichtmilieu. Bei ihrem tollen Tanz verriet die Garde der Katzen- musik-Villingen viel Rhythmusgefühl auf flotte Musik.

Kindler, der immer mit neuen Kostümen überraschte, übernahm mit einigen individuellen Kommentaren die Jubiläumsehrung mit Urkunden, die jeder selbst ausfüllen sollte. Saban darf als Bräunlinger in Hüfingen auftreten, meinte Bürgermeister Anton Knapp auf Rückfrage des Moderators. Saban hatte als Alleinunterhalter viel Humor, Witze wie lustige Begebenheiten im Gepäck und strapazierte die Lachmuskeln. Er war in seinem Element und ließ sich von der tollen Stimmung anstecken, sodass er fast vergaß, auf seiner Gitarrezu spielen. Saban zeigte, dass auch ein Bräunlinger in Hüfingen tolle Stimmung machen kann. Dass auch Gesang mit wenig musikalische Begleitung begeistert, bewiesen die "Unerhörten Schwiegersöhne" aus Konstanz, die viel vom Verhältnis Mann und Frau sangen. Comic mit Musik verbanden die "Symbadischen Senfoniker" aus Vöhrenbach als weiterer Höhepunkt, die sogar Posaunen mit den Füßen spielten.

Fünf Stunden gingen zu Ende, in denen es zu keinem Zeitpunkt wegen der Vielfalt des Gebotenen langweilig wurde. Jeder, der nicht dabei war, hat etwas versäumt. Die "Zitronenschüttler" sorgten für den musikalischen Ausklang.

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.