Über 10.000 Besucher drängten sich durch die Innenstadt Hüfingen, um die kulinarischen Genüsse beim "Pfännle" zu genießen. Foto: Bombardi

Mehr als 10.000 Besucher bevölkern beim "SWR1 Pfännle" die Hüfinger Innenstadt. Gelungene Veranstaltung.

Hüfingen - Strahlender Sonnenschein begleitete das Hüfinger "Pfännle" am Wochenende. Die lokale Gastronomie nutzte die Chance, um sich mit ihren Spezialitäten von der besten Seite zu präsentierten.

Hüfingen hatte sich herausgeputzt und ins Städtchen waren über 10 000 Besucher gekommen. An das Gourmet-Fest angegliedert war der Naturparkmarkt rund um den Sennhofplatz, was dem Fest einen zusätzlichen Schub gab. Kulinarisches von Direktvermarktern und Handwerksvorführungen wechselten sich mit Naturprodukten und anderen regionalen Ausstellern ab.

Bereits am Morgen gab es ein gesundes Frühstück. Doch je mehr die Zeiger der Uhr auf die Mittagszeit zugingen, desto mehr Menschen bevölkerten die Innenstadt. Auf der Showbühne hatte sich Bürgermeister Anton Knapp gemeinsam mit Lörrachs Landrätin Marion Dammann "geopfert", gemeinsam mit SWR-Moderatorin Petra Klein und Löffingens Linden-Wirt Michael Messmer ein Menü zu kochen. Dammann schaute in ihrer Funktion als Vorsitzende der Naturparkmärkte Südschwarzwald vorbei und war vom Ambiente beeindruckt. Auch Landrat Sven Hinterseh ließ sich das Ereignis nicht entgehen.

Während die Prominenz auf der Showbühne kochte, reihten sich entlang der "Pfännle"-Meile in der Hauptstraße meterlange Menschenansammlungen vor den Ständen mit regionaler Küche. Jede Gastronomie trumpfte mit einer Menüspezialitäten auf. Keine ruhige Minute hatte auch das Servicepersonal, das oftmals mit externen Helfern bestückt war, um den Andrang zu bewältigen. Eine tolle Idee war auch das zentrale Spülmobil in der Grabengasse, wo sich das Geschirr meterhoch stapelte und von einer eigenen Equipe gereinigt wurde. Rund 5000 Geschirrstücke sollen im Umlauf gewesen sein.

Mitwirkende Vereine mit eigenen Ständen waren die Stadtmusik, der SV Mundelfingen, die Feuerwehr und die Landfrauen aus Behla. Wer vom Stadttor her in die Hauptstraße kam, traf zuerst auf eine abwechslungsreich gestaltete Spielstraße der KJG. Hier hatten die Jüngsten ihre größte Freude. Im Anschluss moderierte Markus Leichenauer und die Hüfinger Mostequipe zeigte, wie Apfelmost mit der Obstpresse manuell hergestellt wird. Jubel, Trubel, Heiterkeit prägten den Tag und der Besucherstrom riss nicht ab. Glücklicherweise bleib das DRK trotz Großaufgebot praktisch arbeitslos. Nicht so die Feuerwehr, welche die kostenpflichtige Parkplatzeinteilung übernahm.

Am Nachmittag stiegen auf der Showbühne Live-Acts. Zumindest die Betriebe, welche in der Hauptstraße am Sonntag öffneten, hatten keinen Grund sich zu beklagen. Am Nachmittag setze die Veranstalter mit der Big Band und dem schwäbischen Italiener Heinrich del Core noch ein weiteres Ausrufezeichen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: