Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hüfingen Nur wenig Spender in den Ortsteilen

Von
Der Volleyballclub Löffingen wählt bei seiner Hauptversammlung einen neuen Vorstand. Foto: Bürgerstiftung Foto: Schwarzwälder Bote

Birgit Meisinger gibt nach sechs Jahren ihr Amt als Schriftführerin ab. Adolf Baumann scheidet aus dem Stiftungsrat aus

Hüfingen. Der geschäftsführende Vorstand und der Stiftungsrat der Hüfinger Bürgerstiftung haben sich nach einer monatelangen Corona-Pause erstmals wieder getroffen.

Auf der Tagesordnung standen unter anderem personelle Veränderungen: Birgit Meisinger, die mehr als sechs Jahre lang als Schriftführerin für die Bürgerstiftung tätig war, musste laut Pressemitteilung der Stiftung aus persönlichen Gründen aus diesem Amt ausscheiden. Sie stellte sich stattdessen für den Stiftungsrat zur Wahl.

Schulpreis als besonders wertvoll gelobt

Und Ursula Kiefer, die bisher im Stiftungsrat war, wurde nun in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Adolf Baumann, der von Anfang an, also seit 2008, im Stiftungsrat mitwirkte, schied auf eigenen Wunsch aus. Rückblickend verabschiedete er sich mit den Worten: "Passt mir ja gut auf die Bürgerstiftung auf, das ist eine besonders wichtige Einrichtung in unserer Gesamtstadt."

Baumann verabschiedete sich mit dem Wunsch, dass die Bewohner der Ortsteile künftig etwas mehr an der Bürgerstiftung teilnehmen sollten. "Die Bürgerstiftung stellt sich gleichermaßen auch in die Dienste der Ortsteile."

Leider sei die Zahl der Stifter und Spender dort etwas mager.

Als besonders wertvoll wurde vom Stiftungsrat der in diesem Jahr für die Lucian-Reich- Schule eingeführte Schulpreis sowohl für die beste Leistung der Realschulprüfung, wie auch für den besten Hauptschulabschluss, gelobt. Leider konnten, bedingt durch Corona, beim Schulabschluss nicht einmal die Eltern teilnehmen, sodass die Verleihung der Preise – eine Urkunde und je zwei Ein--Gramm-Goldbarren – fast unbemerkt über die Bühne gehen musste.

Viele weitere Tagesordnungspunkte wurden abgearbeitet. Darunter auch der Jahresabschluss 2019, für den der Kassierer Hubert Bäurer und der Vorstand von den Anwesenden einstimmig entlastet wurden.

Die Bürgerstiftung, am 23. Oktober 2008 auf Initiative der Stadtverwaltung und des Gemeinderats gegründet, soll als gemeinnützige Einrichtung zu einem solidarischen Verantwortungsgefühl und einer Atmosphäre des "sich Kümmerns" beitragen.

Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.