Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hüfingen Miteinander leben und darüber aus Erfahrung reden

Von

Hüfingen. Ein Erzählcafé über Erfahrungen im Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung bietet morgen ab 19.30 Uhr im Stadtmuseum Hüfingen Gelegenheit zum Austausch. Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit der Volkshochschule Baar lädt die Projektgruppe "mittendrin" zu diesem Erzählcafé unter dem Motto "Miteinander leben – alle sind gefragt". Das Anfang dieses Jahres gestartete Projekt konzentriert sich auf die gemeinsame Freizeit von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung.

Von Günter Fohmann, dem ehemaligen Rektor der Lucian-Reich-Schule Hüfingen, und von der Abiturientin Linda Büchner moderiert, kommen bei der Veranstaltung sieben einander regelmäßig im Freizeitbereich begegnende Menschen mit und ohne Behinderung zu Wort, um von den kleinen und großen Hürden im Alltag – aber auch von den schönen Seiten – zu erzählen.

So hat beispielsweise Frederik Holzmann, ein junger Mann mit Down-Syndrom, schon als Kind zu den Pfadfindern gefunden. Inzwischen erwachsen geworden, übernimmt er nun selbst Verantwortung als Gruppenleiter bei den Royal Rangers in Villingen und leitet gemeinsam mit seinem Kollegen Hans-Peter Steffen eine Gruppe.

Bereits seit einigen Jahren ist der 17-jährige Dominic Grimm im Brennpunkttheater Villingen-Schwenningen aktiv. Seine Sicht wird Karin Pittner, die sowohl Schauspielerin, Regisseurin und Coach ist, als auch in ihrer Funktion als Leiterin des Brennpunkttheaters, ergänzen. Neben Dominic Grimm hat sie im Laufe der Zeit einige Jugendliche mit Behinderung im Theater erlebt und immer wieder Strategien entwickelt, diese individuell in die Gruppe mit einzubinden.

Die Donaueschinger Zwillinge Martin und Markus Hene, 18 Jahre alt, zeigen, dass auch Menschen mit Behinderung in ihrer Freizeit äußerst rege sein können. Schon seit längerer Zeit ist das Schwimmen – derzeit auch bei der DLRG Ortsgruppe Baar – eine ihrer großen Passionen. Gemeinsam mit ihrer Trainerin Lisa Roth werden sie von ihren Erfahrungen berichten.

Zu Beginn der Veranstaltung wird Helmut Schwalb einen einleitenden Fachvortrag zum Begriff "Inklusion" aus der wissenschaftlichen Perspektive halten. Schwalb war von 2006 bis 2008 Leiter der Integrativen Akademie Himmelreich und ist Autor mehrerer Fach-Publikationen zum Thema.

Weitere Informationen: www.projekt-mittendrin.de

 

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.