Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hüfingen Messerstecherei in Asylunterkunft

Von
Plötzlich zog einer der Männer ein Messer und stach auf seinen Kontrahenten ein. (Symbolbild) Foto: gebphotography – stock.adobe-com

Hüfingen: Bei einer Messerattacke in einer Asylunterkunft in Hüfingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist ein Mann schwer verletzt worden.

In der Unterkunft ist es zu einem Streit zwischen einem 33-Jährigen und einem 52-Jährigen gekommen. Beide Männer gerieten zunächst verbal in Streit, woraus schnell eine handfeste Auseinandersetzung entstand. Plötzlich zog der Jüngere ein Messer und stach einmal auf seinen Kontrahenten ein. 

Mit einem Rettungswagen musste der schwer verletzte Mann in ein Krankenhaus gebracht und dort sofort notoperiert werden. Der Tatverdächtige ließ sich am Tatort widerstandslos festnehmen. Die Staatsanwaltschaft Konstanz beantragte die Vorführung beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Villingen der anordnete, den Festgenommenen in Untersuchungshaft zu nehmen. Der 33-Jährige befindet sich seither in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen dauern an. Der Vorfall ereignete sich bereits am Sonntag. 

Artikel bewerten
10
loading

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.