Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hüfingen Gäste bleiben häufiger über Nacht

Von
Wieder zurück im Rathaus ist Susanne Bucher (links), die mit ihren beiden Kolleginnen Julia Hölderle (Mitte) und Selina Straub das Amt für Tourismus und Kultur leitet. Nach ihrer Babypause vervollständigt sie das engagierte Team zunächst halbtags. Das Trio hat mit der Planung, Organisation und Abwicklung zahlreicher Veranstaltungen und dem Tourismus alle Hände voll zu tun. Foto: Lendle Foto: Schwarzwälder-Bote

Der Trend, den Urlaub in Deutschland und in heimischen Regionen zu verbringen, ist auch in Hüfingen deutlich zu spüren.

Hüfingen. Wandern und Radfahren sind bei den Gästen, die auf die Baar kommen, sehr beliebt und schlagen sich in den Besucher- und Übernachtungszahlen nieder. Die kostenlose Nutzung von Bahn und Bus im kompletten Schwarzwaldgebiet dank der Tourismusabgabe von einem Euro pro Tag lockt zahlreiche Familien, Wanderer und auch Camper an, die dieses Angebot gerne nutzen und entsprechende Ausflüge von Hüfingen aus unternehmen.

Im Jahr 2016 übernachteten 3181 mehr Gäste als im Jahr zuvor, insgesamt stieg die Zahl der Übernachtungen auf 31 983. Das bedeutet im Vergleich zum Jahr 2015 eine Steigerung von 11,1 Prozent. 15 556 Ankünfte wurden gezählt. Seit dem Jahr 2014 sind die Meldescheine für die Tourismus-Abgabe Grundlage der Zählung in allen Übernachtungsbetrieben, auch in jenen mit weniger als neun Betten sowie auf dem Wohnmobilparkplatz.

Dabei scheint Hüfingen mit seinen Ortsteilen eine ideale Destination für Kurzurlaube mit dem Schwerpunkt Wandern und Radfahren zu sein. Die Naherholung in der Quellregion Donau und im Naturpark Südschwarzwald wird zudem überregional beworben. Die Nähe zur Wutachschlucht, der Donau, zum Bodensee und dem Schwarzwald wirken sich daher positiv aus. Die durchschnittliche Übernachtungsdauer beträgt 2,06 Tage pro Person.

Der Parkplatz für Wohnmobile an der Breg erfreut sich ebenfalls steigender Beliebtheit. Der zertifizierte Platz wurde 2015 erweitert und durch das Kioskangebot mit sanitären Anlagen, Waschmaschine und Trockner mit vier Sternen ausgezeichnet. Im Jahr 2016 konnten hier 4099 Übernachtungen registriert werden, das ist ein starkes Plus gegenüber dem Vorjahr mit 3359 Übernachtungen. 2480 Ankünfte belegen eine durchschnittliche Übernachtungsdauer von 1,7 Nächten, natürlich bleiben etliche auch länger.

Das Römerbad kann sich über eine Steigerung von 150 Besuchern freuen, insgesamt waren es 2773. Sehr beliebt sind die Erlebnisführungen, die in Hüfingen angeboten werden. Dazu zählen die Nachtwächter-, Römerbad- und Kinderführungen sowie die klassische Stadtführung und jene auf dem historischen Pfad in Fürstenberg. Fünf Gästeführer begrüßten 3700 Besucher bei 156 Führungen.

Die erste Kindernachtführung durch die Stadt war ruckzuck ausgebucht und wurde wiederholt. Speziell ins Römerbad kommen viele Gruppen wie Schulklassen, Geburtstagsgruppen, Vereinsausflüge und Klassentreffen.

Ebenfalls eine leichte Steigerung der Besucherzahlen kann das Schulmuseum verzeichnen, das auch gerne von diesen Gruppen besucht wird. Hier konnten 72 Gruppen mit insgesamt 1486 Gästen begrüßt werden. Viele nutzen das klassische Programm, das aus der Anreise mit dem Ringzug, Besuch des Schulmuseums und / oder des Römerbads, Mittagessen, Stadtführung und Heimreise mit dem Zug besteht.

Die Kulturnacht war ein echter Höhepunkt. Das neue Konzept wurde von den Besuchern sehr positiv bewertet. Die große Bühne auf dem Festplatz an der Breg sowie verschiedene Aktionen vor dem Rathaus und auf dem Bahnhofplatz kamen als Open-Air Veranstaltung sehr gut an. Das Open-Air-Kino unterm Weihnachtsbaum entpuppte sich bei den zahlreichen Gästen als erster Glühweintreff der Wintersaison. Dieser schmeckt bekanntlich am besten, die Besucher strömten jedenfalls scharenweise in die Hauptstraße vor das Rathaus. Und die historischen Erlebnis-Führungen auf dem Fürstenberg sind bei den Gästen ebenfalls sehr beliebt.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading