Stadtverwaltung Hüfingen schafft Elektrofahrrad zum Dienstgebrauch an / Ladestation in der Lucian-Reich-Schule

Von Klaus Spathelf

Hüfingen. Bei der Stadt Hüfingen hat gestern ein neues Zeitalter begonnen, und zwar der Start in die Elektromobilität. Die Stadtverwaltung hat sich eine E-Bike zugelegt, mit dem alle Botengänge innerhalb der Stadt erledigt werden.

Vorerst wird der Hausmeister der Lucian-Reich-Schule, Ralf Sütterlin seine beiden Fahrten von der Gemeinschaftsschule zum Rathaus und wieder zurück mit dem E-Bike bewerkstelligen. Ralf Sütterlin stellt das Bike auch in seiner Schule unter, er nimmt auch Vorbestellungen zum Gebrauch des neuen Dienstfahrrades der Stadt entgegen.

Die Ladestation befindet sich dem zu Folge auch in der Lucian-Reich-Schule. Auch die Lehrerinnen und Lehrer der Gemeinschaftsschule können auf das E-Bike selbstverständlich zurückgreifen.

Kein geringerer als der Hüfinger Bürgermeister Anton Knapp hat sich auch schon angemeldet, wenn auch der Termin noch nicht konkret feststeht. "Wenn ich im Sommer mal auf den Fürstenberg muss, dann werde ich natürlich das E-Bike dazu hernehmen. Darauf freue ich mich jetzt schon."

Das erste, offizielle Dienstfahrzeug, also das E-Bike soll den Startpunkt markieren für den Einstieg der Stadt Hüfingen in die Elektromobilität. Anton Knapp hat angedeutet, dass es nicht zwangsläufig bei einem Fahrrad bleiben muss. "Wir werden von heute an den Bedarf dieses Fahrrades registrieren, und es spricht auch nichts dagegen, mittelfristig ein zweites anzuschaffen. Was den Fuhrpark der Stadt im allgemeinen angeht, könnte ich mir auch im Bereich des Bauhofes ein E-Mobil vorstellen, aber das ist noch Zukunfsmusik". Der Einstieg in die Elektromobilität ist in Hüfingen geschafft, wie es damit weiter geht, wird die Zukunft zeigen.

Das neue Dienstfahrrad wurde so konfiguriert, dass Umstellungen im Bereich der Lenker- oder Sattelhöhe sehr schnell und ohne großes technisches Verständnis vorgenommen werden können.

Bernhard Marber, Chef des Fuhrparkes im Rathaus, hat nach intensivem Studium das Dienstfahrrad mit den richtigen Komponenten ausstatten lassen, damit alle Beteiligten damit fahren können.

Selbstverständlich wurde das E-Bike im heimischen Handel in Hüfingen gekauft, für 2300 Euro.