Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hornberg Werktags-Messen fallen erstmal weg

Von
Die Parkplatzsituation beim Hornberger Pfarrhaus ist neu geregelt worden. Foto: Störr Foto: Schwarzwälder Bote

Der Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg hat sehr vieles besprochen – und mangels Zeit vieles auch nicht. Pfarrer Christoph Nobs hatte im Vorfeld bereits ein mehrseitiges Papier mit verschiedenen Themen ausgegeben.

Hausach/Hornberg. In der Gottesdienstordnung bis Dreikönig stehen wieder in allen Ortschaften der Seelsorgeeinheit Termine, so lange nichts Unvorhergesehenes kommt. In Hornberg, Gutach und Niederwasser gibt es vorläufig – oder gegebenenfalls auch endgültig – keine regelmäßigen Werktags-Messen mehr. Grund sind die äußerst geringen Teilnehmerzahlen.

In der Adventszeit wird Pfarrer Nobs in Hornberg, Gutach und Niederwasser in jeder Woche eine Roratemesse feiern, für die Fastenzeit wird es ein ähnliches Angebot geben. Regelmäßige Sonntags-Gottesdienste gibt es in Hausach und Hornberg, Vorabendmessen in Gutach und Niederwasser – außerdem einen deutsch-polnischen Gottesdienst.

In Hausach gibt es bis Dreikönig wöchentliche Werktags-Gottesdienste, außerdem die monatliche Messe im Seniorenwohnheim. Geklärt werden muss noch die Regelung der Erstkommunion- und Firm- uns Schülergottesdienste, der Gesang in der Kirche und das Feiern größerer Feste. Auch die Frage, ob und wie die Sternsinger im Januar unterwegs sein können, gilt es noch zu klären.

Die neuen Beschlüsse aus dem Stiftungsrat betreffen in erster Linie die Hornberger Kirche. Die Verkaufsmodalitäten des ehemaligen Pfarrhauses befinden sich in der finalen Phase. Die Grundstücksfläche auf der Länge vor den Garagen und den drei weiterführenden freien Parkplätzen bis an die Mauer zur hinunterführenden Treppe – und auf der Breite bis zur Reichenbacher Straße – wurde der Kaufmasse hinzugefügt und vom Käufer übernommen. Die Parksituation habe dringend neu geregelt werden müssen. Der Stiftungsrat habe eine klare Regelung geschaffen, die Fremdnutzer nicht mehr vorsieht. Die neue Regelung sei für manche Hornberger zunächst gewöhnungsbedürftig.

Bei großen Festen besteht noch Klärungsbedarf

Im Außenbereich des Kirchenzentrums sei in den vergangenen Monaten sehr viel ehrenamtlich geleistet worden, jetzt wäre alles wieder gut gepflegt.

Das Gemeindeteam Hornberg habe sich gefunden und arbeite zuverlässig. Die Mitglieder Gaby Aberle, Irmgard Esslinger, Erika Frey, Ingeborg Kaltenbach, Konrad Kaltenbach (Pfarrgemeinderat), Janine Kirner, Gabriele Lauble, Zbigniew Andrezej Pacwa, Ulrike Sauter und Teamsprecherin Mia Segers wurden vom Gemeinderat bestätigt.

In Gutach findet ein Generationswechsel der engagierten Gemeindemitglieder statt. Das neue Gemeindeteam sehe sich daher ziemlich herausgefordert. Die Mitglieder Monika Blum, Lothar Brand, Rita Esslinger, Monika Lehmann, Sonja Rall, Beate Schober und die beiden Pfarrgemeinderäte Jan Tourobin sowie Britta Uhl (Sprecherin) wurden vom Gemeinderat bestätigt. Auch in Niederwasser wären die jüngeren Generationen nicht mehr eng mit dem kirchlichen Leben verbunden, in der zahlenmäßig kleinen Pfarrei falle das besonders auf.

Es sei damit zu rechnen, dass im Verlauf des Winters die Heizung endgültig ausfalle. Die bisherigen Bemühungen um den Verkauf des ehemaligen Pfarrhauses hätten bisher keinen Erfolg gebracht, zeitnah soll ein neuer Anlauf genommen werden.

Als Mitwirkende im Gemeindeteam wurden die Pfarrgemeinderätinnen Petra Feyertag und Iris Gießler, Irma Kern, Nadine Schmid und Elisabeth Streif bestätigt.

In Hausach werden die Sturmschäden auf dem Stadtkirchen-Dach repariert und gleichzeitig die Storchennest-Vorrichtung montiert.

Das Gemeindeteam ist schon länger auf einem guten Weg und arbeitet verlässlich, als Mitglieder wurden Erwin Armbruster, Luitgard Buchholz (PGR), Miriam Fuchs, Annette Kniep (PGR, Sprecherin), Markus Klausmann, Huber Maier (PGR), Klaus Lehmann, Nicole Oeser (Sprecherin), Susanne Schmidt und Beatrix Wurster (PGR) bestätigt.

Der Pfarrgemeinderat und das Gutacher Gemeindeteam treffen sich am Dienstag, 17. November, mit dem evangelischen Kirchengemeinderat in Gutach. Dabei wird die Ökumene im Mittelpunkt stehen, die sich auf einem guten Weg befindet.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.