Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hornberg Warnmeldungen direkt aufs Handy erhalten

Von
So sieht die Benutzeroberfläche bei der Warn-App "Nina" aus. Foto: Weimer Foto: Schwarzwälder Bote

Hornberg (red/wei). Die Stadt Hornberg empfiehlt den Bürgern die Nutzung der Warn-App "Nina". Die App liefert laut Mitteilung der Stadtverwaltung auch aktuelle Warnung und Handlungsempfehlungen zur Corona-Lage direkt auf das Smartphone oder das Tablet.

"Die Notfall-, Informations- und Nachrichten-App ›Nina‹ ist das offizielle Warnmedium für Meldungen des Landes Baden-Württemberg. Damit kann jeder, so Innenminister Thomas Strobl, die ›Sirene für die Hosentasche‹ bekommen", informiert die Stadtverwaltung. "Mit der App erhält jeder schnelle und zuverlässige Infos aus erster Hand. Laden Sie ›Nina‹ einfach und kostenfrei auf Ihr Handy", heißt es

Nina ist die Abkürzung für "Notfall-Informations- und Nachrichten-App" des Bundes. Nutzer können sich laut Mitteilung nicht nur über Corona informieren, sondern erhalten wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen, wie zum Beispiel Gefahrstoffausbreitung oder einem Großbrand ­– auch für ihren jeweiligen Wohn- und aktuellen Aufenthaltsort. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert.

Die App kombiniert laut Mitteilungen die beiden Elemente "Warnung" und "Information", da "Nina" mit seinem Weckeffekt nicht nur auf Gefahrenlagen aufmerksam mache, sondern auch die konkreten Warninformationen und Verhaltenshinweise über das Smartphone geben könne – unabhängig vom Ort, an dem man sich gerade befindet, heißt es weiter.

Bürgermeister Siegfried Scheffold appelliert in der Mitteilung: "Bitte nutzen Sie dieses hervorragende Instrument, um auch in Gefahrensituationen immer auf dem Laufenden zu sein. Bitte denken Sie daran, bei der Installation die Orte einzugeben, an denen Sie sich häufig aufhalten, zum Beispiel Ihren Wohn- und Arbeitsort."

Nutzer erhalten auch Infos über Unwetter und Brände in ihrer Nähe

"Nina" ist die Warn-App des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) und steht für iOS-Geräte im App-Store und für Android-Geräte im Google Play Store kostenlos zur Verfügung. Die App ist werbefrei.

Weitere Informationen: www.bbk.bund.de

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.