Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hornberg Vereinsleben nimmt wieder Fahrt auf

Von
Der Schwarzwaldverein Hornberg wanderte zuletzt gemeinsam im März. Foto: Schwarzwaldverein Foto: Schwarzwälder Bote

Die Lockerung der Corona-Verordnungen lassen wieder erste Zusammenkünfte von Vereinen zu. So startet der Schwarzwaldverein wieder am 21. Juni seine Wandersaison und die Arbeiterwohlfahrt (Awo) öffnet am 18. Juni ihre Begegnungsstätte.

Hornberg (red/wei). Das geben beide Vereine in ihren Pressemitteilungen bekannt. Die Wandersaison geht weiter: Der Schwarzwaldverein (SWV) Hornberg setzt am kommenden Sonntag, 21. Juni, seine Wandersaison mit einer Halbtagestour bei der Staude fort, teilt der Vorsitzende Otto Effinger mit. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr am Viadukt-Parkplatz. Die Rundwanderung verläuft über Staude, Hochwälderhöhe, Rentnerhütte, Lindenbüble zurück zum Startpunkt. Für die etwa neun Kilometer lange Tour sind drei Stunden Wanderzeit vorgesehen. Eine Einkehr ist gegen Ende der Tour geplant.

Die Teilnehmer werden gebeten, sich beim Wanderführer Markus Streif unter Telefon 07833/80 62 anzumelden. "Übersteigt die Gruppengröße zwölf Personen, so wird in zwei Gruppen gewandert. Die Abstandsregelung sowie die Hygienevorschriften sind von den Teilnehmern zu beachten. Gäste sind gerne willkommen", weist der SWV in seiner Mitteilung hin.

In den kommenden Wochen können die die angebotenen Wanderungen vom ursprünglichen Plan abweichen, da doch viele Touren zu abgesagten Festen geführt hätten, heißt es weiter. Die geplanten Touren werden rechtzeitig in der Presse veröffentlicht.

Wer noch Tourenvorschläge hat oder als Wanderführer zur Verfügung steht, kann sich beim Vorsitzenden Otto Effinger unter Telefon 07833/95 94 35 melden.   Awo öffnet Begegnungsstätte: Auch kann die Begegnungsstätte der Awo in Hornberg wieder ab kommenden Donnerstag, 18. Juni, besucht werden. "Unter Beachtung der Hygienevorschriften ist die Begegnungsstätte donnerstags von 15 bis 18 Uhr wieder für alle Junge, Junggebliebene und Senioren geöffnet", teilt die Vorsitzende Henriette Haas mit. "Die Betreuerinnen laden bei netten Gesprächen zu Kaffee und Kuchen ein", heißt es. Das Team der Begegnungsstätte freut sich laut Mitteilung auf ihre Besucher.

Desweiteren wird die Kinderferienbetreuung unter Corona-Hygienvorschriften in der Zeit vom 3. bis 21. August stattfinden, informiert die Awo Hornberg. Die ursprüngliche Anmeldefrist wird verlängert auf den 15. Juli (siehe Info).

Die dreiwöchige Kinderferienbetreuung bietet die Awo Hornberg in Kooperation mit der Stadt an. Das Angebot richtet sich an Kinder aus Hornberg, Reichenbach und Niederwasser im Alter von sechs bis elf Jahren. Die Betreuung findet drei Wochen lang, jeweils montags bis freitags von 7.45 Uhr bis 15.45 Uhr statt. Die Teilnahme kostet pro Woche (3. bis 7. August, 10. bis 14. August und 17. bis 21. August) 55 Euro und findet in der Wilhelm-Hausenstein-Schule statt. In den Kosten ist ein Mittagessen inbegriffen. Die Betreuung ist wochenweise buchbar. Der Anmeldeschluss ist am 15. Juli. Infos und Anmeldung sind bei Henriette Haas unter Telefon 07833/9 69 96 möglich. Die Leitung übernimmt Anna-Lena Baumann.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.