Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hornberg "pH-Wert" ist Stadtmeister

Von
Die Handball-Turniersieger "pH-Wert" (gelbe Trikots) setzten sich im Finale gegen "HWS" (orange Trikots) durch. Beim Feldhandball-Turnier fielen 817 Tore. Foto: Weisser Foto: Schwarzwälder Bote

Hornberg (red/wei). Das Herren-Team "pH-Wert" hat sich die Stadtmeisterschaft beim Handball-Freestyleturnier geholt. Insgesamt fielen am vergangenen Wochenende 817 Tore vor der Hornberger Sporthalle. Das teilt Mit-Organisator Luca Weisser mit. Die Ergebnisse: Bei den Herren nahmen insgesamt 14 Teams teil. Stadtmeister wurde "pH-Wert", der sich in einem spannenden wie schweißtreibenden Finale bei Temperaturen von 36 Grad gegen die "HWS" mit 10:9 durchsetzte. Bei den Damen mit drei Mannschaften gewannen die "Woo Girls". Vier Mannschaften traten bei den Schülern an. Gewinner wurde "Luisa, bitte zur Turnierleitung" im Endspiel gegen "Mein persönlicher Favorit" mit 8:6. Die Jüngsten spielten bei ihrem eigenen Minispielfest mit Gastmannschaften aus Schenkenzell/Schiltach und TV St. Georgen.

Beim Beerpong-Turnier setzte sich das Team "myPong24.de" im Finale gegen "Chicken Lords" knapp mit einem Becher durch. Die Stimmung: Am Freitagabend ging laut Mitteilung das Handwerkervesper mit Blasmusik von "Sepples Musikanten" und "Panikorchester Schönenbach" über die Bühne. Eine "super Stimmung, großer Andrang und der grandiose Auftritt von den ›TV Allstars" sowie die anschließende Party mit DJ Klinke zeichnete den Samstag aus

"Insgesamt hatten wir ein starkes Wochenende mit vielen Höhepunkten. Der Wettergott hat es vielleicht ein bisschen zu gut gemeint mit uns, denn das heißeste Wochenende des Jahres mit Temperaturen von 36 Grad ist zum Handballspielen etwas zu hart. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass wir keinen hitzebedingten medizinischen Ausfall hatten", teilt Mit-Organisator Sascha Staiger mit. DKMS-Aktion: Insgesamt 110 Registrierungen und 900 Euro Spenden sind bei der Aktion zugunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zusammengekommen. "Das war ein toller Erfolg", schreiben die Organisatoren Luca Weisser und Christian Kaspar. Aufgrund des positiven Ergebnisses gibt es Überlegungen, eine ähnliche Aktion in diesem Sommer im Freibad zu organisieren, um so noch weitere Menschen zur Registrierung zu bewegen, heißt es.

Weitere Informationen: www.tv-hornberg.de

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.