Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hornberg Modernes Märchen am "Immenweg"

Von
Sichtlich stolz sind die Hornberger Imker auf den neuen Vereinsbienenstand. Foto: Dorn Foto: Schwarzwälder Bote

Mit Kaffee und Kuchen haben die Mitglieder des Imkervereins Hornberg am Sonntagnachmittag ihren neuen Vereinsbienenstand im Frombach eingeweiht. Und die Mitglieder haben damit einiges vor.

Hornberg. Vereinsvorstand Frank Ecker würdigte in seinen Dankesworten den Bienenfleiß seiner Vereinsmitglieder, die noch ganz klassisch und ohne Verabredung in den Sozialen Medien mit angepackt hätten. Beispielhaft schilderte Ecker die Fertigstellung des Vordachs, für das vom Einschlag des gespendeten Holzes über den Transport, das Sägen und schließlich den Bau vieles Hand in Hand geschafft wurde.

Mitglieder packen fleißig mit an

Ein Sonderlob erging an Otto Oberfell, in Personalunion Architekt und Kassierer im Verein. Ein großer Dank galt auch der Stadt Hornberg, die bei der Neuanlage von Waldwirtschaftswegen zur Holzabfuhr die Belange des Imkervereins berücksichtigt hatten und statt des vorsichtig erbetenen einfachen Abzweigs zum Vereinsbienenstand gleich einen ganzen Weg geschoben hatten. Dass dieser dann auch noch "Immenweg" getauft wurde, gab dem laut Ecker "modernen Märchen" noch eine besonders schöne Pointe.

In dem neuen Vereinslokal werden im Sommer immer am ersten Donnerstag im Monat Fortbildungen für die Mitglieder, aber auch für interessierte Neueinsteiger in die Imkerei angeboten. Vielleicht können auf diesem Weg neue Mitglieder für den Verein gewonnen werden. Am 2. August wird der Imkerverein sein beliebtes Kinderferienprogramm erstmals im eigenen Vereinsbienenstand anbieten können.

Neueinsteiger sind jederzeit willkommen

Gemeinderat Fritz Wöhrle überbrachte die Glückwünsche der Stadt, vermisste aber an der gut gefüllten Kuchentheke seinen Lieblingskuchen "Bienenstich". Dies sollte an dem Nachmittag dann aber auch der einzige kleine übrig gebliebene Wunsch bleiben.

Der Imkerverein Hornberg wurde 1891 gegründet und zählt zu den ältesten Vereinen der Stadt. Als Serviceleistung für seine Mitglieder übernimmt der Verein beispielsweise den Einkauf des zuckerhaltigen Winterfutters für die Bienenvölker. Dazu werden Schulungen angeboten, aktuell beispielsweise zur Kunst der Königinnenzucht.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.