Hornberg. "El programa de baile del gremio 2018" stand am Sonntag über dem Programm des Zunftballs 2018 in der Hornberger Stadthalle. Und "Que viva la fasnet" war auf den roten Handklappern ("Klepperleshände") zu lesen, die am Eingang ausgeteilt wurden. "Olé" war das Kommando des Abends, ertönte dieses, durften die vielen närrischen und bunt kostümierten Zuschauer die "Klepperleshände" betätigen. So erklärten dies die beiden Moderatoren Carmen und Michael Blum – beide in spanischer Festtracht gekleidet – zumindest. "Olé" fiel aber schon in der Erläuterung der Blums so oft, dass die Zuschauer mit dem Klappern fast nicht mehr aufhörten – und die beiden Moderatoren schließlich verbal und zum Vergnügen aller ins Straucheln brachten. Nicht leicht war es auch, den Unterschied zwischen Schwaben und Spanier zu erklären, vor allem, wenn man italienischer Herkunft ist. Trotzdem wagte sich Vine Tagliareni an dieses Thema heran, und er schöpfte aus dem reichlichen Fundus der Geschichten um den Geiz des Schwaben gegenüber der Großzügigkeit eines Spaniers. Andrea Schanné hatte es da etwas leichter. Sie verglich in ihrem Vortrag Sprüche in saarländischem und badischen Dialekt und stellte am Schluss fest, dass "sich beide doch ganz gut verstehen". Auch Daniel Martin war wieder dabei und erzählte von Pannen und Missgeschicken in seiner Familie. Phillip Ketterer ("El Philippo") zeigte sich in seinem Vortrag "verwirrt über die kurze Zeit zwischen Weihnachten und der Fasnet". Alle Zuschauer vereinten sich dann zu einem beeindruckenden Chor, als Ketterer als stimmgewaltiger Vorsänger mit ihnen das Weihnachtslied "Süßer die Glocken nie klingen" mit dem Text von "Schunkelt mit uns in die Fasnet" zum Besten brachten. Nach einem recht kniffligen Bilderrätsel verabschiedete er sich als Peter Maffay ("Du") mit "Hans bleib do". Viel Applaus bekamen auch die "Los Randalos" und "Los Habernos" mit ihren Vorträgen, Mitglieder des TV Hornberg begeisterten mit einem Zumba, die Kinder- und Jugendtanzgruppe zeigte ihr Können. Auch bei den "Hupfdolos" rasselten die "Klepperleshände" begeistert. Zu einem Ausflug in die Oper "Carmen" entführten Uwe Faller als Torero und Markus Reeb als schwarzer Stier, bevor alle Teilnehmer des großen Zunftballs zum "La Final" nochmals auf die Bühne kamen.