Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hornberg Im Juli gibt’s was auf die Ohren

Von
Die Gruppe "Die drei luschidigen vier und Band" tritt am Donnerstag, 18. Juli, auf. Beim Hornberger Musiksommer steht jeden Donnerstag im Juli eine andere Band auf dem Bärenplatz auf. Die Veranstaltungen sind kostenlos. Foto: Band Foto: Schwarzwälder Bote

Premiere für Hornberg: Das "Bürgerforum – Stadtmarketing" bringt nach seiner Gründung 2018 sein erstes Projekt an den Start. Beim "Hornberger Musiksommer" treten an jedem Donnerstag im Juli Bands aus der Region auf dem Bärenplatz auf.

Hornberg (red/wei). Beim Pressegespräch im Hornberger Rathaus stellten Beate Brohammer, Alfredo Sánchez-Casado und Katharina Kaspar vom Bürgerforum die neue Veranstaltungsreihe vor. Dann geht’s los: Die Veranstaltungsreihe findet am Donnerstag, 4. Juli, und den drei folgenden Donnerstagen bei kostenlosem Eintritt von 18 bis circa 22 Uhr auf dem Bärenplatz Hornberg statt. Das Konzept: "Ziel dieser Veranstaltung soll es sein, jeweils einen warmen, schönen, eventuell auch arbeitsreichen Sommertag im Herzen von Hornberg bei guter Laune und Musik ausklingen zu lassen", heißt es in der Ankündigung. Diese Veranstaltungsreihe richtet sich laut Mitteilung an Junge und Junggebliebene, an die Hornberger Bevölkerung, an alle Arbeitnehmer, die täglich nach Hornberg ein- beziehungsweise auspendeln und auch an die Tagestouristen und Feriengäste, die ihren Urlaub im Schwarzwald verbringen. Die Bands: Die Besucher erwartet bei der Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 4. Juli, die Band Spirits and Music. Das Akustik-Duo Sandra Schwörer aus Hornberg und Jenny Jahnz aus Ettenheim bringen "mit ihren außergewöhnlich harmonischen Stimmen mit Gitarre und Cajon-Drumset" Cover-Songs auf den Hornberger Bärenplatz. Sie interpretieren Lieder aus verschiedenen Genres und Jahrzehnten, von Elvis über Peter Maffay bis hin zu Janis Joplin, Tracy Chapman und aktuellen Künstlern wie Pink, Adele und Robbie Williams.

Beim zweiten Konzert am Donnerstag, 11. Juli, spielt die Band Defender aus Hausach. Die Gruppe besteht aus Roland und Joachim Jäckle, Michael Herrmann und Armin Selbach, von denen jeder rund 40 Jahre Musikerfahrung mitbringt. Das Quartett bietet Akustikrock und -blues.

"Die drei luschidigen Vier und Band" treten am Donnerstag, 18. Juli, in der Hornberger Innenstadt auf. Die Blasmusik-Gruppe ist laut eigener Aussage "ein Zufallsprodukt aus dem Jahr 2014, als in Neustadt eine Narrennacht stattfand. Vier von uns gesellten sich zusammen, um der Narrennacht in Lumpenklamotten und mit Instrument, beizuwohnen". "Die drei luschdigen Vier" sind "Albert" (Volker Schwer, Trompete), "Fritz" (Britta Dotter, Bariton, "Emil" (Markus Hoock, Tenorhorn) und "Alfons" (Manuel Burgbacher, Drums). Unterstützung bekommen sie von vier weiteren Musikern.

Mit "The Rackets" hat am Donnerstag, 25. Juli, eine Hornberger Band ihr Heimspiel im Städtle. Die "Rackets" machen seit vielen Jahren handgemachte und mit viel Freude präsentierte Musik. Den Bass bedient Carsten Eden, für den Gitarrensound ist Jürgen Hermann zuständig. Beide ergänzen den Leadgesang im Background. Am Schlagzeug sitzt Uwe Faller, der auch für den Leadgesang zuständig ist. "Die drei ›Jungs‹ bieten soliden, ehrlichen und handgemachten Rock’n’Roll der mitreißt", heißt es in der Ankündigung. Die Bewirtung: Um die Verpflegung kümmern sich Hornberger Vereine, Gastronomie und der Elternbeirat des katholischen Kindergartens. Den Auftakt der Bewirtung wird Armin Hartmann vom Gasthaus Schützen übernehmen und unter anderem Flammenkuchen anbieten. In der zweiten Juli Woche wird der VfR Hornberg und in der dritten Woche die TV Jugend Hornberg die Gäste mit Gegrilltem verwöhnen. In der vierten Juli Woche bietet der Spanische Elternverein ein kulinarisches spanischen Angebot an. Sommerbowle gibt es bei jedem Konzert vom Elternbereit des katholischen. Kindergartens Don Bosco. Das Wetter: Bei Regen müssen die Konzerte abgesagt werden, was am Veranstaltungstag auf der Homepage der Stadt Hornberg: unter www.hornberg.de zu erfahren ist.

Weitere Informationen: www.hornberger-musiksommer.de

Beate Brohammer, Katharina Kaspar und Alfredo Sanchez-Cásado informierten beim Gespräch zudem über weitere Projekte, die das 14-köpfige Bürgerforum angehen möchte. Dazu gehört beispielsweise ein Umzug zum Dreikönigsfest, wie er sonst in Spanien am 5. Januar gefeiert wird. Zudem stehen die Neugestaltung der Internetseite der Stadt Hornberg und das Einbringen von Ideen für das Schlossbergkonzept an. Auch denken die Beteiligten über eine Hornberger Musiknacht und eine Gutscheinkarte, im Sinne des ehemaligen "Hornberger Pulvers" nach.              wei

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.