Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hornberg Helfer in Gelb begleiten die Schüler sicher über die Straße

Von
Die Schülerlotsen Horst Häusler (rechts) und Chiara Kraft (hinten links) zeigen den sicheren Weg über die Straße. Foto: Becker Foto: Schwarzwälder Bote

Hornberg (fjb). An der Wilhelm-Hausenstein-Schule hat der Unterricht wieder begonnen. Neben den üblichen Fächern müssen die Kinder auch lernen, die Straße richtig zu überqueren.

Dies ist besonders notwendig, weil die Hauptstraße auch im Bereich der Schuleingänge für längere Zeit durch Baumaßnahmen umgestaltet wird. Deshalb wird der Verkehr mittels Ampelanlagen geleitet und die Anlage an der Schule ist außer Betrieb gesetzt.

Die Stadtverwaltung hat sich dazu entschlossen, mittels Schülerlotsen während der Bauzeit für einen sicheren Übergang über die Hauptstraße zu sorgen.

Morgens, mittags und nachmittags ist der Schülerlotsendienst vor Ort.

Überquert wird die Straße am Stadtbrunnen. Dort warten die Lotsen Horst Häusler und Chiara Kraft in ihren leuchtend gelben Westen zu den genannten Zeiten auf die Kinder.

In Kleingruppen geht es dann unter Berücksichtigung des Verkehrsgeschehens über die Straße.

Bereits am ersten Schultag stellten sich die beiden Helfer in allen Klassen vor und unterrichteten die Kinder über ihren Dienst und alles Wissenswerte zur Verkehrssicherheit.

Auch die Eltern sollen über die Situation informieren

Aber nicht nur in der Theorie sondern auch in der Praxis fanden Übungen statt. Mit dabei war die kommissarische Schulleiterin Susanne Kremnitzer und seitens der Stadt der stellvertretende Hauptamtsleiter Matthias Litterst, der auch als Referent für die Schule zuständig ist.

Susanne Kremnitzer hatte für die Übungen aus jeder Klasse je zwei Kinder ausgewählt, die auch schon äußerst vorbildlich die Straße überquerten. Der Lotsendienst wird während der gesamten Straßenarbeiten vor Ort sein.

Aber auch die Eltern seien in der Verantwortung, mit den Schulanfängern zum Stadtbrunnen zu gehen, sich an der Stelle die Situation anzuschauen und die Kinder entsprechend darauf hinzuweisen.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.