Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hornberg Einzigartiges Erfolgsmodell für alle

Von
Im Auftrag der Vereine überreichte Peter Reeb (rechts) ein Geschenk mit Gutschein an Rolf Hess, der als Sprecher der "Motor" des Vereinsstammtischs ist. Foto: Becker Foto: Schwarzwälder Bote

Der Hornberger Vereinsstammtisch hat seinen 20. Geburtstag gefeiert. Sprecher Rolf Hess blickte in der "Rose" auch auf das Jahr 2008 zurück, als sich das Bündnis beinahe auflöste.

Hornberg. In Gegenwart von genau 20 Vereinsvertretern erklärte Hess, warum es sich bei dem Stammtisch um ein einzigartiges Erfolgsmodell handelt.

Der Vereinsstammtisch sei alleine schon deshalb ein Unikat, weil es "weit und breit" keine solche Einrichtung gibt.

Referenten für Jugend- und Datenschutz sowie Pressearbeit

Seit nunmehr 20 Jahren trifft sich die Gruppe regelmäßig jeden zweiten Montag im Monat in abwechselnden Gaststätten. Alle interessierten Vereinsvorstände oder ihre Vertreter werden dazu eingeladen. Jeder kann zwanglos dazu kommen oder auch mal früher gehen.

Über die angesprochenen Themen wird in der Diskussion ein Meinungsbild erfragt. Das Ergebnis wird allen Vereinen per E-Mail zugesendet. Thema sind vor allem die alltäglichen Probleme der Vereine sowie Mitgliederwerbung.

Besonders gefragt ist die Verpflichtung von Referenten zu Problemkreisen wie Sicherheit bei Veranstaltungen, Jugendschutz, Datenschutz und Pressearbeit. Für die Vereine gibt es auch ein Sommerprogramm mit Wanderungen und einem Stadtrundgang. Der stets gute Besuch solcher Angebote zeige, dass die Themen richtig gesetzt sind.

In der 20-jährigen Geschichte gibt es allerdings auch eine Delle. "2007/08 war ich mit drei bis vier anderen alleine", bilanzierte Rolf Hess. Der Stammtisch nahm die Einladungen selbst in die Hand und der Erfolg stellte sich wieder ein. Seither kommen wieder zehn bis fünfzehn Vereinsvertreter gerne zu besucht. Bei besonderen Veranstaltungen sind auch einmal an die 30 Leute anwesend.

Bürgermeister Siegfried Scheffold wünscht sich "weitere 20 Jahre"

Erklärtes Ziel ist es, dass die Vereine durch ihre Teilnahme am Stammtisch mit der Kommunikation untereinander den Meinungs-, Gedanken-, Ideen- und Problemaustausch weiterhin aktiv erhalten.

"Diese großartige Einrichtung dient als Plattform zum Austausch der Vereine untereinander und mit der Stadt", lobte Bürgermeister Siegfried Scheffold in seiner Ansprache. Im Einzelnen ging er auf die Ausführungen von Rolf Hess ein und ergänzte sie aus der Sicht der Lokalpolitik. Nach einem Dank an alle, die den Stammtisch mit Leben füllen, überreichte er dessen Sprecher und "Motor" Rolf Hess ein Geschenk, verbunden mit den Wünschen auf mindestens "weitere 20 Jahre".

Im Auftrag der Vereine überreichte Peter Reeb ein Geschenk und einen Gutschein für ein "Wellnesswochenende für zwei". Ebenso würdigte er die großartige Arbeit und die Verdienste von Rolf Hess für die Hornberger Vereinsgemeinschaft.

Als Vorstand des Historischen Vereins legte Fritz Wöhrle noch eine Freikarte für das Schauspiel "Tussipark", das im Herbst erstmals in der Stadthalle aufgeführt wird, dazu.

Bei einem Umtrunk und belegten Brötchen entstanden an den Tischen noch interessante Gespräche. Lustige Begebenheiten aus den vergangenen 20 Jahren, wie zum Beispiel der Gesangswettbewerb beim ersten "Spiel ohne Grenzen", wurden unter den Anwesenden besprochen.

Am 9. September 1999 traf sich eine Gruppe aus "Freizeit und Kultur" der Initiative "Pro Hornberg". In diesem Zusammenhang sprachen einige Vorstände den Wunsch nach besserer Kommunikation unter den Vereinen und der Vereine mit der Stadt, der Schule und anderen Organisationen aus. Dafür wurde der sogenannte Vereinsstammtisch eingerichtet.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.