Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hornberg Alle packen beim Bau mit an

Von
Über die gelungene Neugestaltung des Garderobenbereichs im evangelischen Kindergarten freuten sich mit Bürgermeister Siegfried Scheffold (von links), Franz Kook, Pfarrer Thomas Krenz, Kindergartenleiterin Tanja Seckinger und Elternbeiratsvorsitzende Antonia Lamendola-Hofferberg. Foto: Becker Foto: Schwarzwälder Bote

Mit einem neuen Garderobenbereich ist für den evangelischen Kindergarten "Arche Noah" ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Die Bürgerstiftung Hornberg unterstützte das Projekt finanziell.

Hornberg. In Anwesenheit von Franz Kook, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung, und Siegfried Scheffold, Kuratoriumsvorsitzender, blickten alle Beteiligten am Dienstagmorgen auf ein gelungenes Gemeinschaftswerk von Erzieherinnen, Eltern und Förderern.

Schon seit längerer Zeit machten sich Kindergartenleitung und Erzieherinnen zusammen mit dem Elternbeirat Gedanken, wie sie die Garderobe im Eingangsbereich sinnvoller und vor allem das Erscheinungsbild besser gestalten können. Bisher war alles sehr eng und manche Kinder hatten nur halbe Plätze für ihre Kleidung zur Verfügung. Dann ging es rasch: Die Planung und die Zusage des Elternbeirats waren vorhanden, sodass es besonders um die Finanzierung ging.

Der Kindergarten wandte sich dafür an die Bürgerstiftung Hornberg, die die Förderung der Maßnahme auch bewilligte. Die Umsetzung erfolgte in Zusammenarbeit mit den Eltern.

Insgesamt bestellte der Kindergarten 34 Regale und die Sitzbänke. Die alten Garderobenplätze wurden abgebaut, die Haken zur Wiederverwendung abgeschraubt und eine Trennwand zum Essbereich eingezogen. Löcher wurden zugespachtelt, um dann alles in Schichten neu zu streichen. Dafür wählten die Beteiligten verschiedene Grautöne, was das Gesamtbild sehr gut gestaltete. Als die alten Haken wieder angeschraubt und die Garderobe aufgehängt war, bildete alles zusammen nach einer Woche Bauzeit ein gelungenes Gesamtwerk. Ganz wichtig dabei war die tatkräftige Unterstützung, Beratung und Mithilfe von Malerfachbetrieb Dieter Kienzler, der auch als Sponsor tätig war.

Tätig waren auch die Eltern, die eine Menge in Eigenarbeit erledigten. Die Zuwendung der Bürgerstiftung Hornberg mit einem Betrag von rund 2000 Euro sorgte dafür, dass das Ganze überhaupt erst möglich wurde. Nun hat jedes Kind einen eigenen Platz mit zwei Kisten oben und zwei Kisten unten sowie einem Anteil an der Sitzbank.

Das Ganze sieht auch noch richtig gut und aufgeräumt aus. Darauf achten die Kinder selbst, indem sie ihre Sachen ordentlich aufhängen und verstauen.

"Wir freuen uns total", bedankte sich Kindergartenleiterin Tanja Seckinger, die den Einsatz aller am Projekt Beteiligten lobte. Auch Bürgermeister Scheffold und Kook betonten, dass die Bürgerstiftung den Kindergarten gerne unterstützt, zumal die Maßnahme einen echten Fortschritt brachte

Seitens der evangelischen Kirchengemeinde bedankte sich Pfarrer Thomas Krenz bei den Verantwortlichen. Die Anwesenden überzeugten sich vor Ort, dass die Kinder die neue Garderobe gut angenommen haben.

Infos zur Bürgerstiftung und Fördermöglichkeiten gibt es im Internet unter www.hornberg.de/buergerstiftung.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.