Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horber Stadtteilpokalturnier Sven Saile übertrifft bei Siegerehrung alle

Von
Pokale, so weit das Auge reicht: Auch in der 37. Turnierauflage wurden jede Menge Sieger ausgezeichnet. Foto: Hug

Mit einer würdigen Siegerehrung ist am Samstagabend die 37. Auflage des Horber Stadtteilpokalturniers in der Horber Hohenberghalle zu Ende gegangen. Dabei durfte auch der bis dato aktuelle Ausrichter den Ball an den kommenden Ausrichter, den ASV Nordstetten, weiterreichen.

Zu Beginn des Abschlussabends bedankte sich der Vorsitzende des FV Ahldorf, Alexander Buße zuerst bei "seinem tollen Team, das mit viel Einsatz das Turnier erst zu einem vollen Erfolg werden ließ". Ein großes Lob und einen Gutschein hatte Buße auch für Rudolf Kittel übrig, der während der ganzen Turniertage und dabei oft auch schon bei den Jugendturnieren präsent war und im Auftrag des Bezirks Nördlicher Schwarzwald die Turnieraufsicht ausübte und alle anstehenden Fragen geduldig beantwortete.

Horbs OB Peter Rosenberger bat denn zur Siegerehrung auch Ahldorfs Ortsvorsteher Hartmut Göttler auf die Bühne und meinte schmunzelnd, dass zur Zeit das Wort Ahldorf etwas schwer über die Lippen komme, hatte aber für das Traditionsturnier nur lobende Worte übrig und zeigte sich optimistisch, dass man das Problem mit dem in die Jahre gekommenen Kunstrasen in den Griff bekomme. Das Thema hatte zuvor bereits Arge-Chef Peter Straubinger angesprochen.

Moderiert wurde die Siegerehrung gewohnt souverän von Urgestein Harald "Opa" Brendle, der sich aber auch deutlich zur Kritik in einer Kolumne über nachlassendes Niveau und einen aufgeblähten Turniermodus äußerte. "Wenn selbst ausländische Gäste verblüfft sind was das kleine Horb hier auf die Beine stellt, kann das so schlecht nicht sein", sagte der Turnier-Dino. Auch einen neuen Wanderpokal wird der Horber OB sponsern müssen, denn das 14 Jahre alte Stück geht nach dem Titelhattrick des Landesligisten ganz in die Hände der SG Ahldorf/Mühlen über. Der Titelverteidiger musste sich aber im Finale zum ersten Mal in diesem Turnier so richtig strecken, bis der Last Minute- Sieg in trockenen Tüchern war.

Faires Bildechinger Team

Erfrischend spielte der blutjunge Neueinsteiger ASV Bildechingen auf, der sich zum Publikumslieblingen entwickelte und mit dem Fairnesspreis ausgezeichnet wurde. Brendle: "Bei denen sind drei Spieler zusammengezählt so alt wie ich, denen darf man keinen Biergutschein geben."

Bevor die Dorfrocker dann loslegten galt es nach dem Überreichen des Siegerpokals an die Ahldorf/Mühlener Spieler Matthias Thomas und Thomas Müller noch den besten Spieler des Turniers auszuzeichnen. Hier sahnte völlig zu Recht Sven Saile gleich dreifach ab. Zum einen wurde sein technisches Kabinettstückchen von den Zuschauern zum schönsten Treffer des Turniers gewählt, dann wurde der filigrane Sturmtank mit 14 Treffern auch Torschützenkönig und zugleich von den Trainern zum besten Akteur des Turniers gewählt. Bester Keeper war Martin Becht vom Finalgegner SG Altheim/Grünmettstetten. Zum Abschluss übergab dann Buße symbolisch den Ball an seinen Amtskollegen Matthias Schäuble vom ASV Nordstetten.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading