Foto: Hopp

Wetter treibt das Feiervolk in die Lokalitäten. Ob Festzelt, Gleis Süd, Markthalle oder Flößerwasen - Narren haben Spaß.

Horb - Klar, dass sich nur wenig Feiervolk länger auf die Straße traut. Am Rathaus waren es bei der Schlüsselübergabe immerhin gut 100.

Doch überall, wo es warm ist, geht echt was ab. Beispiel: Das Zelt beim Weinhandel Dörr von den Steinachhexen. Gut gefüllt, beste Stimmung, lustige Kostüme und immer hoch die Hände. Und: Fast alle Ladys posieren mit einem »Bützchen«, wie der Kölner sagen würde.

Im Gasthof Adler geht es normalerweise etwas gesetzter zu. Am Donnerstag nicht. Die lustigen Ahldorfer von MiA mischen den Laden auf: Kapelle in Matrosenkostümen und das dazugehörige Stimmungsballet in lustigen Kuhflecken. Klar, dass bei »Ahoi, Du junges Mädel« die Gäste mitschunkeln.

Bester Laune ist Lucio Piano. Er hat seinen Pizzawagen vor der Tiefgarage: »Hier muss jeder vorbei gehen.«

In der Tat: Weil die große Party nicht mehr im untersten Stock ist, sondern auf dem Flößerwasen, sieht man immer wieder jede Menge verrück-verkleideter Feier-Wütiger hoch die Neckarstraße Richtung Flößerwasen und zurück strömen.

Der Kulisse über der Tiefgarage tut das keinen Abbruch: Gut gefüllt, die Mädels halten die Neon-Becher hoch, die Teufelsgabel fährt dir an den Allerwertesten. Und die dazugehörige Teufelin blinzelt dir zu... Check im Gleis Süd. Beim Marsch dahin sieht man, dass im Bistro Haag das Fenster offen ist. Kein Wunder ­ auch hier wird den Gästen von der fröhlichen Ahldorfer Truppe gerade eingeheizt.Und im Gleis Süd selbst? Auch voll. Auch jede Menge Masken, Schminke, süße Mädels und harte Kerle. Und im Raucherraum wird kräftig abgetanzt. Doch wie macht sich der neue Treff in der Markthalle? 18.15 Uhr. Die drei Schwabo-Redakteure sind die ersten drei Gäste.

20.15 Uhr. Die Markthalle sieht relativ gefüllt aus. Weil drinnen jedoch das Rauchen verboten ist, harrt draußen die harte Raucher-Gang aus. Drinnen kommt man noch locker durch. In der Tiefgarage ging es um diese Zeit schon höher her...

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: