Ein Geisterfahrer war in Nacht auf Montag auf der A 81 unterwegs. (Symbolfoto) Foto: dpa

78-Jähriger fährt zwischen Rottenburg und Horb acht Kilometer auf falscher Fahrbahnseite. Autofahrer kann Senior stoppen.

Horb - Ein Geisterfahrer war in der Nacht auf Montag auf der A 81 zwischen Rottenburg und Horb unterwegs.

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizei kurz nach Mitternacht, dass ein Autofahrer auf der falschen Autobahnseite in Richtung Singen unterwegs sei. Bis zum Eintreffen mehrerer unverzüglich ausgerückten Streifenbesatzungen der Verkehrspolizei und des Polizeireviers Horb konnte der Geisterfahrer durch einen Verkehrsteilnehmer gestoppt werden.

Nach den bisherigen Ermittlungen war der 78-jährige Autofahrer rund acht Kilometer von der Anschlussstelle Rottenburg bis zum Parkplatz Hirtenhaus gefahren, wo ein Verkehrsteilnehmer den sehr langsam fahrenden Wagen anhalten konnte.

Der 78-Jährige händigte der Polizei seinen Führerschein aus. Benachrichtigte Familienangehörige holten den Senior und dessen Fahrzeug ab. Der 78-Jährige wird angezeigt.

Verkehrsteilnehmer, die durch den Geisterfahrer gefährdet wurden oder weitere Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei in Zimmern ob Rottweil unter der Telefonnummer 0741/348790 in Verbindung zu setzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: