Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb Gäubahn soll bis an Flughafen fahren

Von
Bahn frei für den Ausbau der Gäubahn. Foto: sb-Archiv

Horb - Mit Blick auf das bevorstehende Planfeststellungsverfahren zur Rohrer Kurve und zur Flughafenanbindung hat sich jetzt der Interessenverband Gäubahn zu Wort gemeldet und die direkte Anbindung der Gäubahn an den Flughafen gefordert.

Landtagspräsident Guido Wolf erinnert in seiner Funktion als Vorsitzender dieses Interessenverbands daran, dass die direkte und damit deutlich schnellere Flughafenanbindung für die Gäubahnanlieger bei der Volksabstimmung zu Stuttgart 21 eine herausragende Rolle gespielt habe und man deshalb auf der Beibehaltung dieser Konzeption bestehe. Im Rahmen der jetzt anlaufenden Bürgerbeteiligung und später dann im Planfeststellungsverfahren werde man sich entsprechend positionieren.

Für die in der Raumschaft Leinfelden-Echterdingen vorgebrachten Bedenken hat Wolf durchaus Verständnis. »Die berechtigten Sorgen im Hinblick auf Lärmschutz und Benutzerfreundlichkeit müssen ernst genommen werden«, appelliert der Vorsitzende des Gäubahnverbands an die Planer. So unterstützt Wolf auch den Vorschlag, die Planungen für die Anbindung des Flughafens an die Fernbahnstrecke Stuttgart-Ulm und die Gäubahn neu zu überdenken und beide Bahnhöfe zusammenzulegen.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

5

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.