Beste Stimmung im KÖ23 – so soll es auch beim diesjährigen Oktoberfest sein. Foto: Morlok

Geri tritt am 24. Oktober im KÖ 23 auf. Tickets schon alle weg. Fidele Schwaben spielen einen Tag später.

Horb - Kurz nach der Wiesen- und Wasenzeit lädt KÖ23-Wirt Bernd Rausch seine Gäste auch in diesem Jahr zu einem Oktoberfest ein – am 24. und 25. Oktober und damit sogar gleich an zwei Tagen.

Nachdem in den letzten Jahren das KÖ23 bei dieser regionalen Kultfete aus allen Nähten platze, entschloss sich Wirt Bernd Rausch, in diesem Jahr gleich noch einen Tag dranzuhängen. Jedoch wird beim Auftakt am Freitagabend, 24. Oktober, kein Stuhl, keine Bierbank und erst recht kein Tisch mehr frei sein, denn es gelang dem KÖ23, den Volksmusikstar und Ex-Klostertaler Geri für einen Gastauftritt zu gewinnen.
Vorfreude auf zwei zünftige Herbsttage mit reichlich Stimmung

Möglich wurde dies unter anderem durch die guten, freundschaftlichen Beziehungen von Oliver Pollock zum Künstler. Da es Rausch zudem gelang, Pollock als Inhaber der Firma Offiflock sowie seinen Bierlieferanten Alpirsbacher Klosterbräu ins Sponsorenboot zu holen, konnten die Karten für diesen Abend kostenlos abgegeben werden.

Als dieser Kracher bekannt wurde, war die Nachfrage so groß, das man 250 Tickets drucken ließ und an diesem Freitagabend der Eintritt nur mit den Gratis-Karten möglich ist. Diese sind schon seit Monaten vergriffen und der Eventabend am 24. Oktober ist daher völlig ausgebucht.

Wer noch keine Karte hat, sollte seinen Besuch deshalb auf den Samstag, 25. Oktober, verschieben. An diesem Abend sind wieder die Fidelen Schwaben zu Gast im KÖ23. Die Bondorfer haben die letzten Jahre immer für eine grandiose Stimmung gesorgt. Die drei erfahrenen Musiker haben in Horb ein echtes Heimspiel und gehören ebenso wie Weißwurst und Haxen zum Oktoberfest.

Das KÖ23-Team freut sich schon jetzt auf zwei zünftige Herbsttage mit reichlich Stimmung in Krachledernen und im Dirndl, wie Rausch im Gespräch mit dem Schwarzwälder Bote voller Vorfreunde betonte.