Helferzeichen Gold mit Kranz verliehen

Horb. Der THW Ortsverband Horb hat das laufende Jahr mit einer Weihnachtsfeier beschlossen, bei der zahlreiche verdiente Helfer geehrt worden sind.

Nach der Weihnachtsfeier der Jugendgruppe am vergangenen Freitag ging am Samstag das Einsatzjahr für den Ortsverband mit der Feier zu Ende. Der Ortsbeauftragte Rainer Goller bot zu Beginn einen Überblick über die Situation im Ortsverband. Wie der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, Christian Fischer, mitteilte, war das vergangene Jahr war durch wenige Einsätze  gekennzeichnet.

Die 37 aktiven Helfer leisteten 7324 Dienststunden und von den 15 Junghelfern wurden 2915 Dienststunden erbracht.

Ein Schwerpunkt in diesem Jahr bildeten die beiden Ausstellungen anlässlich der Eröffnung der Eisenbahnerlebniswelt und der Tag der Rettungsorganisationen im Rahmen des Grünprojekt der Stadt Horb. Darüber hinaus standen die Ausbildung und verschiedene Übungen im Vordergrund. Ein Schwerpunkt der Feier stellten verschiedene Ehrungen dar. Durch Rainer Goller wurden innerhalb des Ortsverbands Helferinnen und Helfer für überdurchschnittlichen Einsatz belobigt. Im Anschluss nahm der Interims-Geschäftsführer der Geschäftsstelle Tübingen, Olaf Jördel, Ehrungen für langjährige und verdiente Helfer vor. Urkunden und Anstecknadeln erhielten für langjährige Mitgliedschaft und außerordentliche Leistungen Patrick Winz.

Der Helfer Berthold Dettling wurde für eine Mitgliedschaft von 30 Jahren und Eberhard Hein für 40 Jahre und seine Verdienste als früherer Jugendbetreuer, Zugführer und Ortsbeauftragter geehrt.

Helferzeichen in Gold erhielten Andreas Beuter und Maik Münzner als Auszeichnung dafür dass  der Ortsverband sich immer auf sie verlassen konnte. Das Helferzeichen Gold mit Kranz wurde für langjährige Leistungen und Verdienste an Sven Fischer und den jetzigen Ortsbeauftragten Rainer Goller überreicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: