Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Zahlreiche bunte Eier sind zu Girlanden und einer Krone verarbeitet

Von
Ein Brunnen ist in Nordstetten österlich geschmückt worden.Foto: Tischbein Foto: Schwarzwälder Bote

Horb-Nordstetten. In dieser Zeit von Corana mit seinen ganzen Einschränkungen soll der schön geschmückte Osterbrunnen bei der Bushaltestelle Bruckstraße/Ecke Empfinger Straße in Nordstetten etwas Freude und Normalität bringen.

Deshalb haben Gabi und Eugen Schlotter den Brunnen ehrenamtlich und mit viel Liebe österlich geschmückt. Benno Beuter war es, der vor Jahren diesen alten Brauch wieder aufleben ließ und jedes Jahr vor Ostern den Brunnen ehrenamtlich schmückte. Nachdem vor sieben Jahren sein Werk einmal mutwillig zerstört wurde, gab er es auf, den Brunnen in der Karwoche schön zu dekorieren. Im vergangenen Jahr erinnerten sich Gabi Schlotter und Anita Walter bei einem Schwatz am Brunnen wieder an diesen schönen Brauch. Viele bunte Eier wurden für die Girlanden und die Krone verarbeitet. Dazu kam das Kreuz, das Benno Beuter noch von damals hatte, zwei Osterhasen aus Holz, gefertigt von Eugen Schlotter und Blumenschmuck.

Artikel bewerten
7
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.