Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Warten auf freies WLAN bald vorbei?

Von
Die WLAN-Technik wurde am Montag auf dem Dach der Markthalle auf dem Flößerwasen installiert. Foto: Lück

Horb - Das dürfte wohl das beste Argument sein... An der Markthalle wurde am Montagnachmittag der erste Hot-Spot für das freie W-LAN installiert.

Das freie WLAN gilt als eines der wichtigsten Projekte von City-Manager Bernd Mathieu. Seit dem Beschluss im Gemeinderat im Herbst Anfang des Jahres wartet ganz Horb darauf, dass man in der Kernstadt kostenlos ins Internet kommt.

Und immerhin: Das Netz an sich wird auch schon angezeigt. "Free key WLAN Horb" heißt es. Nur die Freischaltungs-Software, bei der der Nutzer seine E-Mail angeben muss und dann zwei Stunden kostenfrei surfen kann bis zur nächsten Anmeldung, war gestern um 15.50 Uhr noch nicht installiert.

Eigentlich sollte das freie WLAN in Horb schon im Sommer stehen. Doch Mathieu hatte den Start verschoben – wegen baurechtlicher Schwierigkeiten (wir berichteten).

Deshalb könnte die Montage des Hot-Spots auf der Markthalle genau zur richtigen Zeit kommen. Denn heute geht es im Gemeinderat um den Punkt: Wie viel Geld ist den Mandatsträgern zukünftig City-Manager Bernd Mathieu wert?

Denn: Mit der Einstellung von Bernd Mathieu im April 2014 begann eine neue Ära des ehemaligen Handels- und Gewerbevereins Horb. Er wurde in Horb Aktiv umbenannt, dazu wurden neue Mitglieder auch unter der Industrie und den Selbstständigen in Horb gesucht.

Und dieser neue Verein Horb Aktiv hatte bisher 75 Prozent des Gehaltes von Bernd Mathieu finanziert – das entspricht 43.000 Euro im Jahr. Das Rathaus gibt bisher 25 Prozent dazu. Das heißt: Bernd Mathieu geht mit 57.300 Euro jährlich (4775 Euro monatlich) nach Hause.

Doch Horb Aktiv will in Zukunft nicht mehr so viel für den City-Manager bezahlen. In einem Brief an OB Peter Rosenberger, unterschrieben von Horb Aktiv-Vorstand Bernd Gall, bitte er die Stadt, mehr vom Mathieu-Gehalt zu übernehmen. Der Verein wolle nur noch jedes Jahr 30 000 Euro fix an das Rathaus überweisen.

Begründung von Gall: "In den letzten anderthalb Jahren hat sich allerdings gezeigt, dass die finanzielle Ausstattung des Vereins nicht im angestrebten Maße verbessert werden konnte, sodass für die originäre Arbeit des Vereins zu wenig Finanzmittel zur Verfügung standen."

Und weil Mathieu bisher auf zwei Jahre befristet eingestellt wurde, ist das Gehalt des City-Managers bei der anstehenden Festanstellung natürlich auch den Tariferhöhungen anzupassen. Gall bittet deshalb das Rathaus, dass Horb Aktiv zukünftig einen Fixkostenzuschuss in Höhe von 30.000 Euro leistet. Gall argumentiert, dass sonst für die "originäre Vereinsarbeit" nicht nur wie in der Vergangenheit zu wenig Finanzmittel zu Verfügung standen, sondern auch in Zukunft.

Und in seiner Stellungnahme dazu schreibt das Rathaus in Person von Stadtmarketing-Chef Martin Scherer, dass man bisher sehr positive Erfahrungen mit Bernd Mathieu gemacht habe. Dabei wird die "Kontaktpflege" gelobt, der Aufbau der Vereinsarbeit, die Veranstaltungen wie die Lange Nacht der Lichter und unter anderem die Anschaffung des Geschirrmobils. Auch das freie WLAN wird hervorgehoben.

Doch wie ist die bisherige Bilanz des City-Managers? Im Bereich Online-Handel für die Horber Geschäfte ist bislang noch nichts passiert. Es gibt immerhin eine Internet-Seite von Horb Aktiv. Dabei ist auf der Homepage als nächste kommende Veranstaltung "Die lange Nacht der Lichter am 14. Oktober 2016" gelistet. Einen Facebook-Auftritt gibt es auch nicht.

Gut ist: Mathieu installierte ein bisschen Käsemesse beim großen Stadtfest. Auch die Kombination der langen Nacht der Lichter mit vielen Kunstaktionen in diesem Jahr gab dem langen Shopping-Freitag einen neuen Impuls.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.