Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Wandern in den Alpen

Von
Eine Wandergruppe des Schwarzwaldvereins Altheim genießt die Natur und das Wetter in der alpinen Bergwelt.Foto: SWV Altheim Foto: Schwarzwälder Bote

Horb-Altheim. Eine Zwei-Tages-Wanderung hat der Schwarzwaldverein Altheim hinter sich. Sie begann am Fuße des Hochgrates, mit 1843 Meter der höchste Berg in der Alpenregion Oberstaufen, und führte über die Nagelfluhkette zur Übernachtung auf den Berggasthof Hochbühl. Der Rückweg erfolgt über abwechslungsreiches Alpengelände zur Hochgratbahn, welche auch der Startpunkt war. Familie Kimmich führte die Gruppe an.

Am Samstag, 18. Juli, trafen sich 13 Wanderhungrige des SWV Altheim zur Fahrt nach Oberstaufen-Steibis. Nach gemütlicher Auffahrt mit der Hochgratbahn führte ein luftiger Pfad Richtung Westen. Durch die Porta Alpinae ging es unter anderem über den Seelenkopf, den Eineguntkopf bis zum Falken. Die Gratwanderung, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderte, entschädigte durch traumhafte Ausblicke: Hochvogel, Säntis und Bodensee. Ebenso begeisterte die Wanderer die unvergleichliche Natur. Nach exponierten Vesperpausen trat die illustre Truppe von 8 bis 77 Jahren den steilen Abstieg durch Bergahorn zum Alpengasthof Hörmoos (auf 1276 Meter) an. Übernachtet wurde im Berggasthof Hochbühl.

Über die Remmelegg wurde dann der Rückweg angetreten. Der Abschluss war in der "Unteren Stiegalpe", welche die Wanderer mit Buttermilch und Bergkäse verpflegte. Ein Teilnehmer schildert: "Die letzten Weggabelungen zu unseren Autos warteten mit beeindruckenden Baumveteranen auf. Erfüllt von der Natur und dem freudigen Gemeinschaftserlebnis machten wir uns gegen 14 Uhr auf die Heimfahrt."

Die nächste Wanderung des SWV Altheim führt auf den Schickarts-Flößerweg nach Musbach am 9. August. Wanderführer sind Anita und Paul Geiszbühl. Wie immer sind Gäste willkommen.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.