Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Vom Seilspringen über Gummitwist zu Street Racket

Von
Street Racket kann überall gespielt werden. Und gerade zu Corona-Zeiten ist der vorhanden Abstand klasse.Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Horb-Dettingen. "88 Prozent der befragten Kinder und Jugendlichen wünschen sich mehr Raum zum Spielen." Dies ergibt sich aus dem aktuellen Kinderreport des Deutschen Kinderhilfswerks über den Stand der Umsetzung von Kinderrechten aus Sicht von Kindern und Erwachsenen.

Anlässlich des Weltspieltags 2020 am vergangenen Donnerstag, ergreifen die Dettinger Sportvereine deshalb Initiative. Der Tennisclub und der Turn- und Sportverein haben zu vielfältigen Spielaktionen in der Ortschaft aufgerufen. Die Vereine beteiligten sich mit diesem Projekt an der Aktion "Raus in die Natur" des Bündnis "Recht auf Spiel".

Auch unter den schwierigen Pandemie-Bedingungen sind viele Spiele im Freien mit Abstandshaltung und im kleinen Kreis möglich. Gerade jetzt wird deutlich, wie wichtig Bewegung und Spielen für die Entwicklung von Kindern und Gesundheit von Erwachsenen ist.

Den ganzen Tag waren Kinder, Erwachsene und Familien aufgerufen, ihre Spielideen zu dokumentieren. Von Seilspringen über Gummitwist bis hin zu Basketball im Zweier-Team, Street Racket oder Fußball auf der Straße.

Aus allen Videos und eingegangenen Fotos wird eine Videocollage erstellt und veröffentlicht. Sie soll als Anregung für das Spiel im Freien dienen.

Diese aktuelle Aktion schließt an die ganzjährige Kampagne des Tennisclubs Dettingen zur Förderung der Straßenspielkultur unter dem Titel "Re-Play the streets" an.

Street Racket Courts

Am vergangenen Freitag startete auf der Crowdfunding-Plattform der Baden-Württemberg Bank das Projekt des Jugendausschuss im Tennisclub (TC) Dettingen "Street Racket Courts beim TC Dettingen/Horb".

Für jede Spende über 10 Euro legt die BW Bank noch mal 10 Euro drauf. Mit der Realisierung des Projekts wäre der TC Dettingen der erste Tennisverein in Deutschland mit einem Street Racket Court. Damit soll das Bewegungsangebot im Verein ausgebaut werden.

Zusätzlich soll eine portable Ballwand für Tennis und Street Racket angeschafft werden. Street Racket ist ein innovatives Bewegungskonzept, das vor allem kooperativ gespielt wird, aber in seiner Vielfalt und Einfachheit auch Wettkampfformen ermöglicht.

Die anvisierte Spendensumme über das Crowdfunding liegt bei 4000 Euro, für deren Sammlung 28 Tage zur Verfügung stehen. Für die Spender stehen attraktive Prämien zur Auswahl. Vom Street Racket Set bis zu Gutscheinen im Gasthof Adler in Dettingen ist da einiges dabei.

Weitere Informationen: Das Projekt kann unter www.bw-crowd.de/tcd_street_racket unterstützt werden.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.