Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Verletzte Katze: Noch keine Tatverdächtigen

Von
Wer eine Katze in Horb-Dettensee durch eine illegale Falle verletzt hat, ist weiterhin unklar. (Symbolfoto) Foto: pixabay

Horb-Dettensee - Ein besorgter Tierhalter aus Dettensee erstattete Anzeige beim Polizeipräsidium in Pforzheim. Nach eigenen Angaben kam seine Katze zum wiederholten Male verletzt nach Hause.

Die Katze sei am linken Bein verletzt worden. Der Besitzer des Tieres selbst meinte, die Verletzungen stammten von einer Schlingenfalle. Dies erklärte der Wildtierbeauftragte des Landkreises Freudenstadt Peter Daiker auf Nachfrage.

Ähnliche Vorfälle

Bislang habe die Anzeige des Tierhalters aus Dettensee noch keine Ergebnisse gezeigt. Es gebe keine Tatverdächtigen, und es haben sich auch keine weiteren betroffenen Tierhalter gemeldet.

Der Katzenbesitzer habe ihm mitgeteilt, dass es vor ein paar Jahren schon einmal ähnliche Vorfälle gab. Diese hätten nach einer damaligen Presseveröffentlichung aufgehört. "Deshalb war mein Gedanke, es wieder mit so einer Mitteilung zu versuchen", meint Daiker. "Wie die Falle fängt, kommt auf die Größe der Schlinge an und wie hoch die im Gelände hängt oder ob sie am Boden liegt", erklärt Daiker. Es können hierbei Hautverletzungen bis zum Verlust von Gliedmaßen oder sogar das Erhängen der Katze vorkommen.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.