Polizisten und Spurensicherung untersuchen den Tatort. Foto: Lück

27-jähriger Mann gehört zum näheren Bekanntenkreis des Getöteten. Ermittlungen dauern an.

Horb-Nordstetten - Im Falle des getöteten 57-jährigen Micheal Riecher ist am frühen Freitagabend ein dringend tatverdächtiger 27-jähriger Mann festgenommen worden.

Der Geschäftsmann war am vergangenen Samstagmorgen leblos in seiner Nordstetter Wohnung gefunden worden. Der Festgenommene wohnt in Horb und gehört seit über einem Jahr zum näheren Bekanntenkreis des Getöteten. Er ist syrischer Abstammung. Der Mann soll nach Informationen unserer Zeitung im früheren Elternhaus von Riecher in der Ritterschaftstraße zusammen mit seiner Frau gewohnt haben.

Im Verlauf des Samstags stellte die Staatsanwaltschaft Rottweil beim zuständigen Amtsgericht in Rottweil Antrag auf Haftbefehl. Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes ordnete am Samstagnachmittag dann auch die Untersuchungshaft für den 27-Jährigen an.

Die Ermittlungen zu den näheren Umständen und auch zum Motiv der Tat dauern an. Nach wie vor arbeitet die eingerichtete Sonderkommission der Kriminalpolizei Rottweil auf Hochtouren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: