Zum Festakt auf eine festliche Ehrung (von links): Dieter Stahl, Andreas Maier, Egon Klink, Hans-Peter Gramer, Thomas Danninger und Markus Megerle Foto:Morlok Foto: Schwarzwälder-Bote

Seltene Ehrung für Stadt-Jugendwart

Horb (pm). Was wäre eine Jugendwehr ohne ihre erfahrenen Ausbilder? Eine Frage, die man sich auch in den Abteilungswehren immer wieder stellt. Aus diesem Grund freuten sich Stadtjugendfeuerwehrwart Thomas Danninger und Kreisjugendwart Dieter Stahl ganz besonders darüber, dass sie drei verdienten Mitgliedern für ihre zehnjährige aktive Jugendarbeit die silberne Landesehrennadel des Feuerwehrverbandes überreichen durfte.

Diese besondere Ehre wurde Hans-Peter Gramer aus Bildechingen, Egon Klink aus Obertalheim und Andreas Maier aus Rexingen zuteil. Marc Beyer von der Ahldorfer Jugendwehr konnte nicht am Festakt teilnehmen und erhält seine Auszeichnung nachgereicht.

Aber mit diesen "offiziellen" Ehrungen ließ man es an diesem Jubiläumstag nicht bewenden. Als Dieter Stahl anfing, Eckdaten aus dem Leben eines Feuerwehrkameraden aufzuzählen, war allen Beteiligten schnell klar, dass es sich dabei nur um den aktuellen Stadt-Jugendwart Thomas Danninger handeln konnte. Er wurde vom baden-württembergischen Feuerwehrverband mit der recht selten verliehenen Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Seiner Frau Evelin, ohne die der Einsatz von Danninger in dieser Intensität gar nicht möglich wäre, überreichten Dieter Stahl und Markus Megerle ein kleines Weinpräsent.

Kein Ehrungsblock der Jugendfeuerwehr Horb ohne dass Jürgen Brendle nicht mindestens namentlich erwähnt wird. Seit 25 Jahre ist er nun Kassierer und auch am Samstag saß er an seinem Lieblingsplatz, der Kasse, und ließ sich von den Kameraden loben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: