Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Sudhaus: Rock-Café öffnet im Januar

Von
850 Schallplatten hat Jessica Cremer an den Wänden des neuen Rock-Cafés befestigt. Foto: Lück

Horb - Die 850 Schallplatten sind schon überall an der Wand befestigt. Die Cover mit Udo Lindenberg, Whitney Houston oder Tina Turner lächeln einen an. Und Jessica Cremer steht in den Startlöchern: Spätestens am 3. Januar soll Horbs Rock-Café aufmachen.

Das Rock-Café: Musik hören, Bier trinken und wenn man Lust hast, geht man auf die Tanzfläche. Das wär doch was für Horb, hat sich Cremer gedacht.

Die Floristin: "Ich habe schon immer in der Gastronomie gearbeitet und habe mir gedacht, jetzt mache ich meine erste eigene Gastro auf. Nebenberuflich. Deshalb wird das Rock-Café zunächst von Donnerstag bis Samstag am Abend geöffnet sein."

Der Raucherraum ist komplett verglast

Das ehemalige Sudhaus in der Altheimer Straße 72. Schwarze LPs, goldene und silberne Longplayer zieren schon jetzt den Eingang.

Auch innen sieht schon alles gut aus: Der Raucherraum ist komplett verglast, daneben dann die Rundum-Theke sowie Tische und Stühle. Aus den Boxen tönt "Heat of the Moment."

Jessica: "Ein Brauereivertreter war gerade heute Vormittag da. Wir sind jetzt so ziemlich durch und freuen uns darauf, bald den Startschuss für das Rock-Café Horb geben zu können."

Und damit das Konzept auch richtig funktioniert, muss Thommy Zimmermann vom ehemaligen Rock-Café in Böblingen her. Vor drei Monaten haben die beiden angefangen, den ehemaligen Pizza-Service zum Rock-Café umzubauen. Zimmermann: "Hier läuft Rock-Musik aus den Boxen –­ 60er-Jahre, 70er-Jahre, 80er-Jahre und der Zeitgeist."

Das Rock-Café: Es gibt Bier, Whisky, Gin. Bar- oder Bier-Food ist noch in Vorbereitung. Zimmermann: "Wir denken bisher an Fleischküchle, Pommes oder anderes für den Bierhunger. Das soll es auch noch bis spät in die Nacht geben. Vielleicht läuft uns ja noch mal ein Koch zu. Ich denke, mit dem Rock-Café haben wir eine abwechselungsreiche, spannende Erlebnisgastro auf die Beine gestellt."

Die Horber müssen sich noch gedulden

Doch die Horber müssen sich noch gedulden. Jessica: "Wir werden auf jeden Fall am Donnerstag, 3. Januar, eröffnen. Wenn sich Leute finden, die Lust auf eine Silvesterparty haben, können wir uns auch das vorstellen."

Artikel bewerten
18
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading