Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Streit um beliebtes Café eskaliert

Von
Polizei vor dem "Da Vinci": Zwischen Wirt und Hauseigentümer ist Streit ausgebrochen. Foto: Lück

Horb - Das dürfte wohl das Ende des beliebten Flößerwasen-Cafés Da Vinci sein. Am Dienstag ist Gastronom Gennaro Materazzi mit ein paar Helfern in sein Café eingebrochen.

Der Marktplatz am Flößerwasen. Um 13.47 Uhr wird es plötzlich laut. Die Vermieter stürmen aus dem Haus und gehen zum Eingang des Eiscafés Da Vinci. Drinnen ist auch Wirt Gennaro Materazzi zu sehen. Er hat drei Begleiter. Es fallen laute Worte: "›Das ist mein Café." Oder: "Was glauben Sie, wer Sie sind". Einer der Materazzi-Begleiter zückt ein Handy, filmt alles. Plötzlich kommt ein jüngerer Mann aus Richtung Bahnhof und kommt den Vermietern zu Hilfe. Es wird laut. Dann bildet sich eine Traube vor dem Eingang. Ein Mann mit Hipster-Wollmütze stößt mit breiter Brust den Helfer des Vermieters. Der stößt zurück. Erst mit der Brust, dann mit dem Arm. Endlich kommt die Polizei. Ein Beamter geht in das Café, der andere befragt die Vermieter und die anderen Zeugen.

Im Hintergrund sieht man, wie zwei von Materazzis Helfern sich an der Tür zu schaffen machen. Sie bringen offenbar eine neue Leiste an. Doch was ist hier passiert? Der Polizist: "Es handelt sich um einen zivilrechtlichen Streit. Wir haben alles aufgenommen und werden jetzt klären, wie wir weiter vorgehen." Der Vermieter schildert: "Die Herren sind in unser Haus eingebrochen. Als wir das gesehen haben, sind wir natürlich eingeschritten." Eine der Zeugen des Vermieters sagt: "Die haben in das Café gepinkelt und gedroht, die Fliesen zu zerschlagen."

Doch was steckt hinter diesem Streit? Es dürfte wohl das Ende des beliebten Flößerwasen-Cafés sein. Zunächst hatten die ehemaligen Pächter das Café bewirtschaftet. Es entwickelte sich zu einem beliebten Treffpunkt: ein Sonnenplatz am Neckar, direkt am Weg zwischen Bahnhof und Kernstadt. Doch der Pachtvertrag wurde von den Vermietern nicht verlängert. Der Grund: Streitigkeiten. Offiziell hieß es damals: Kein Vertrauensverhältnis. Wie der Schwarzwälder Bote erfuhr, sollen die damaligen Pächter durch den unsachgemäßen Gastro-Betrieb beim Vermieter für einen hohen Schaden gesorgt haben.

Im Sommer 2017 verkündete Gennaro Materazzi, ehemaliger Pächter des in Horb beliebten Belle Arti, dass er das Café übernimmt und hier das "Da Vinci" aufmacht. Anfang dieses Jahres war es dann soweit. Leckeres Eis, exzellenter Kaffee und Espresso, ein Mittagsmenu. Auch sehr beliebt.

Doch auch hier, so berichten die Vermieter, gibt es Stress. Nach der Installation der neuen Gastro-Stromversorgung gibt es Streit um die Warmwasserversorgung. Folge, so die Vermieter: "Wir haben dem Gastronom gekündigt. Er hatte einen Räumungstermin am 30. Oktober. Wir haben ihn an diesem Tag und danach nicht mehr gesehen." Die Vermieter, so erzählen sie, haben die Schlösser ausgetauscht.

Am Dienstag dann, so die Vermieter, habe der Gastronom mit seinen Helfern die Tür aufgebrochen. Offenbar haben die Helfer von Materazzi wieder ein neues Schloss eingebaut. Das dürfte wohl wieder neuen Streit geben. Vielleicht noch mit einer Fortsetzung. Auf jeden Fall bedeutet das das Ende eines herrlichen Cafés. Schade.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading