Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Sonne lockt Tausende zum Umzug nach Betra

Von
Auch bei heiterem Wetter ist nicht jedes Bad erfrischend... Beim Umzug in Betra müssen sich die jungen Damen in Acht nehmen. Foto: Baiker

Horb-Betra - Es war ein Ansturm: Bei Sonnenschein feierten Narren und Publikum eine Bilderbuchfasnet.

Betra wurde buchstäblich sowohl von den teilnehmenden Maskenträgern und Musikkapellen, aber auch von den närrischen Besuchern überrannt. Moderator Manfred Thomaier ging von 2500 Hästrägern aus, aber es waren sicherlich mehr, wie allgemein zu hören war. Auch die Zuschauer gingen in die Tausende. Beim Start des Umzuges hieß es "Bitte die Umzugsstrecke freimachen", denn immer noch kamen Zuschauer und Maskenträger.

30 Gruppen (Narrenzünfte und Musikkapellen) hatten sich mit ihren Maskengruppen angemeldet. Die Aufstellungsstrecke betrug 670 Meter, so Thomaier. Pünktlich nach 13.45 Uhr startete der Umzug, angeführt von der Gastgeberzunft Betra. Als die ersten teilnehmenden Zünfte das traditionelle Ziel, die Hohenzollern-Halle erreicht hatten, mussten die letzten Gruppen immer noch warten, bis sie zu laufen beginnen konnten.

Bei schönstem Wetter wälzte sich der Umzug auf der traditionellen Strecke von der Flurstraße und dem Feldweg an Rathaus und Kirche vorbei. Aus nah und fern waren sie gekommen, um der Narrenzunft Betra zum schwäbischen Alter zu gratulieren und am Jubiläumsumzug teilzunehmen. Die Mädchen und Frauen am Straßenrand hatten einen schwierigen Stand, denn sie standen naturgemäß im Fokus der Hexen und Maskengruppen. Entweder durften sie ein paar Minuten in einem "Himmelbett" liegen oder in einer "Badewanne mit Stroh" baden.

Der Umzug kam immer wieder ins Stocken, und die Maskenträger sprachen dann munter mit den Zuschauern. Oder sie trieben Schabernack und zeigten imposante Turnübungen.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.